10.07.13 11:23 Uhr
 2.857
 

Militanter Nichtraucher attackiert Tierarzt, der in Reptilienauffangstation raucht

Der Münchner Tierarzt Markus Baur leitet die Münchner Reptilienauffangstation und raucht an seinem Schreibtisch gerne einmal eine Zigarette.

Dies empört einen militanten Nichtraucher, der glaubt, dass die Tiere dort unter dem passiven Mitrauchzwang leiden. Der Arzt versteht die Aufregung nicht.

"Neulich ist eine Grüne Strauchnatter gestorben, die mindestens zwei Jahre lang bei mir im Büro gelebt hat. Der Pathologe hat sie untersucht und dabei weder Teerablagerungen in der Lunge entdeckt noch Atemwegsreizungen festgestellt", so der Arzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Tierarzt, Nichtraucher
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 11:32 Uhr von grotesK
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Dachte jetzt im ersten Moment, der ist ihm physisch an den Kragen gegangen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 11:41 Uhr von Kanga
 
+31 | -11
 
ANZEIGEN
ja genau..
wenn man zu hause zb katzen hat..
dann darf man auch nicht mehr rauchen..oder silberfische....
oh mein gott...passiv mitrauchende tiere...
die müssen geschützt werden...
kaum vorzustellen..wenn ne fliege vom rauch nen krebstumor bekommen würde...
Kommentar ansehen
10.07.2013 11:58 Uhr von Slingshot
 
+15 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:08 Uhr von blade31
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Millitante Nichraucher sind die die beim bloßen Anblick von einem Feuerzeug anfangen künstlich so zu husten das schon fast die Lunge mit rauskommt...
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:16 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Militante Nichtraucher sind genauso bescheuert wie militante Raucher.

Aber andererseits wurde da keiner attakiert und es war die Lobby der Nichtraucher. Ob die nun militant sind?

Nachtrag: doch habe da nachgelesen. Diese Lobby scheint doch irgendwie seltsame Mitglieder zu haben. Sagen wir es mal so.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:17 Uhr von mardnx
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
slingshot
militanter nichtraucher ist nicht gleich nichtraucher.
die militanten zeichnen sich dadurch aus dass sie so tun als wenn sie physisch angegriffen werden wenn sie nikotingeruch wahrnehmen und den raucher vorwerfen den tot seiner mitmenschen für seine sucht in kauf zu nehmen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:57 Uhr von Semper_FiOO9
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Ich will euch mal sehen wenn ihr zum Arzt geht und der ertsmal ne Zigarette raucht.

Der Nichtraucher hat das halt auch auf den Arzt für Tiere übertragen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:23 Uhr von Marple67
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Als militanter Nichtraucher vertrete ich die These, das jeder der Raucht, vorher gebrannt haben muß!
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:36 Uhr von ms1889
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
solche radikalen solten 2 std in nur autoabgasen abgekühlt werden. diese radikal nichtraucher sind klar kranke menschen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:52 Uhr von xSounddefense
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Militante Nichtraucher sind wie militante Vegetarier/ Veganer.
Überall und jederzeit mit aller Kraft gegen all die vorgehen, die nicht ihre Lebensphilosophie teilen und im jähzornigsten Fall dann anfangen, dem vermeintlichen "Übeltäter" an den Kragen zu wollen.

Arme, nach Aufmerksamkeit schluchzende Menschen, diese ganzen Militanten :)
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:07 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ mardnx
Du rauchst auch militant das falsche Zeugs!

Wenn ich irgendwo bin und es steckt sich einer direkt neben mir einer an darf ich also nichts sagen weil ich dann gleich militant bin? Sorry - auch in der öffentlichkeit ist es _nicht_ in Ordnung wenn jeder sich einfach so eine ohne Rücksicht ansteckt. Solange keiner seinen Qualm einatmen muss: Soll rauchen bis er schwarz umfällt. Aber sobald es andere tangiert (sei es Geruch (der auch in den Klamotten hängenbleibt) oder auch die Gesundheitsgefahr) ist es eben nicht ok. Ein Raucher sollte sich jederzeit bewußt sein, dass es auch Asthmatiker gibt oder anderweitige Personen die eben keinen Rauch abkönnen - Grund: EGAL.

Die Keule Verkehrsdreck/Abgase zieht nicht - das ist eine andere davon unabhängige Baustelle. Das kann kein Freibrief sein andere vollzuquarzen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:09 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ xSounddefense

überall und jederzeit?

Du hast eindeutig Hanferzeugnisse in deinen Zigarren!

Ich mach nur die an, die mir ihren Qualm vor die Nase halten!
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:15 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
da sieht man es mal wieder was "Nichtraucher" doch für eine Klatsche haben ....

und wenn dann mal so eine Natter in Ihrem Vorgarten wäre ......ratz-fatz ... wäre die Giftspritze geschnappt oder die Schauffel und das "Ungeziefer" vernichtet .....
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:19 Uhr von xSounddefense
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
rubberduck

Angenommen, wir stünden beide an einer Bushaltestelle und warten auf den Bus. Leider kommt der Bus aber erst in 7 Minuten, also stecke ich mir eine Zigarette an. Nun kommst du aber auf einmal auf die Idee, mich maßregeln zu wollen, weil dir nicht passt, dass ich rauche? Wer bist du? Vllt. fühle ich mich durch deine Ablehnung mir gegenüber in meiner Entfaltungsfreiheit beschnitten?

Ich nehme an, dass du ein gesunder Mensch bist. Wieso störst du dich daran, wenn ich rauche? Weil du es nicht riechen willst? Ich würde fast behaupten, das sei dein Problem.

Selbes Beispiel, andere Situation: ich stehe an o.g. Bushaltestelle. 7 Minuten bis der Bus kommt; ich mache mir eine Zigarette an. Eine Mutter mit Kinderwagen bittet mich, nicht in unmittelbarer Nähe zu ihrem Säugling zu rauchen.
Ich respektiere ihren nachvollziehbaren Wunsch und entferne mich zumindest so weit, dass ihr Kind nicht beeinträchtigt wird.

Die Art und Weise ist es, die auch dich mit deinem Kommentar eben zu einem militanten Nichtraucher macht ;)
Aber vllt solltest DU dir mal so´ne "Hanfzigarette" gönnen. Möglicherweise schrumpft der Stock in deinem Hintern dann auch ein wenig und du erkennst, dass DEINE Bedürfnisse nicht immer im Vordergrund stehen.

[ nachträglich editiert von xSounddefense ]
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:56 Uhr von Berry21
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Raucher sind doch die tolerantesten Menschn die es gibt. Die haben sich noch nie über die Nichtraucher beschwert ;)

Am schlimmsten sind aber Ex-Raucher, die die Raucher jetzt unbedingt bekehren wollen...
Kommentar ansehen
10.07.2013 18:27 Uhr von Marple67
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Raucher haben wie alle Süchtigen gewaltig einen an der Waffel. Sie merken selber garnicht mehr mit was für einer Vehemenz sie Nichtraucher, die sich wehren irgendwelche absurden negativen Eigenschaften andichten oder gar bedroht werden (siehe einige Postings weiter oben). Da liefert der Echsenteil in unserem Gehirn mal wieder ganze Arbeit: Stehe nicht zwischen mir und meiner Sucht *grunz*

Liebe süchtige Mitbürger, akzeptiert es das es Leute gibt die es leid sind tollerant zu tode gequalmt zu werden und anfangen sich zu recht zu wehren gegen die qualmenden Versager!
Kommentar ansehen
10.07.2013 19:26 Uhr von shovel81
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Marple67

Der einzige der hier gewaltig einen an der Waffel hat bist Du nicht qualmender Versager

Nur so nebenbei ich bin Nichtraucher.!
Kommentar ansehen
10.07.2013 20:21 Uhr von syndikatM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
fängt ein raucher eigentlich feuer wenn er an seiner zigarette zieht und man deo in sein gesicht sprühen würde?

man will ja schließlich den gestank des süchtigen vertreiben.
Kommentar ansehen
10.07.2013 23:51 Uhr von panalepsis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Marple67: Als Nichtraucher muss ich mich grade fürchterlich fremdschämen. Du kritisierst die unsachlichen Äußerungen einiger Raucher, pauschalisierst, was das Zeug hält und begibst dich mit dieser Kritik auf die selbe unsachliche Niveauebene.

Leben und Leben lassen meine Damen und Herren... wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück. Würden die Nichtraucher nicht an allen Ecken versuchen, die Raucher als Ausgeburt des Bösen darzustellen, würden sich die Raucher auch nicht in ihrer freien Entfaltung zurecht gestört fühlen.

Werte(r) Marple67... genau dein Verhalten kann man ruhigen Gewissens als Militant bezeichnen.
Mit der Feinfühligkeit eines Vorschlaghammers verbal auf das einschlagen, was man nicht toleriert.

Und dieses Gerede, Raucher seien im Alter teuer für die Krankenversicherungen, ist so banal. Diese Menschen pulvern jährlich durch ihren Konsum so dermaßen viel in den Staatssäckel, das werden Nichtraucher den Versicherungen niemals einsparen können.
Ganz ehrlich? Der Staat kann sich diese Raucherunterdrückung eigentlich garnicht leisten.

Sollen die Menschen doch rauchen... mich stört das nicht.

Wer sich z.B. an einer Hauptstraße (Thema Bushaltestelle) darüber beschwert, das neben ihm jemand raucht, scheint keinen blassen schimmer zu haben, was er grade an Abgasen inhaliert, die nicht von der Kippe kommen.

Ich steh lieber nen ganzen Abend in einer verrauchten Kneipe, anstatt eine Minute lang an einer Ampel neben nem alten Diesel.

Es gab kaum eine Situation, in der ich dumm angemacht wurde, wenn ich einen Raucher höflich darum gebeten habe, seine Kippe nicht unbedingt in meine Richtung zu halten. Dagegen sieht man Nichtraucher in dieser Situation sehr oft direkt fürchterlich ausflippen.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 08:33 Uhr von grotesK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
<<< Und dieses Gerede, Raucher seien im Alter teuer für die Krankenversicherungen, ist so banal. Diese Menschen pulvern jährlich durch ihren Konsum so dermaßen viel in den Staatssäckel, das werden Nichtraucher den Versicherungen niemals einsparen können.
Ganz ehrlich? Der Staat kann sich diese Raucherunterdrückung eigentlich garnicht leisten. >>>

Nur geht das Geld nicht an die Krankenkassen weiter. Also ist das Argument eigentlich Unsinn. Der Staat kann sich die EU auch nicht leisten und ist fröhlich mittendrin...

Was mich immer wundert: Bei solchen Diskussionen sind alle Raucher immer zuvorkommend und megatolerant, gehen sofort weg, wenn sie jemand darum bittet, schauen sich stets 360° um, damit ja keine Kinder in der Nähe sind usw. usf. ...klingt ein wenig nach fälschlicher Ego-Beweihräucherung. Wenn ich hier an Haltestellen schaue und sehe Leute trotz Rauchverbot qualmen, dann starren die meist in eine Richtung und es kratzt sie relativ wenig, ob ihr Umfeld sich daran stört oder ob da Kinder in der Nähe sind. Scheinbar alles keine toleranten SN-User :D

Zum Glück habe ich keinerlei Suchten. Verstehe weder Kaffeejunkies, noch Raucher, noch Alkis usw. Aber gut, soll jeder machen, was er will, solange er keinen anderen stört. Und genau im letzten Satz liegt der Punkt...
Kommentar ansehen
11.07.2013 13:12 Uhr von Marple67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was sie alle gleich in den enrage Modus gehen, wenn man mal ein bisschen in das qualmende Wespennest pikst. Das ist auch typisch für Suchverhalten.

Sehts ein liebe Raucher, ihr seid charakterschwache Versager!
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Militante Nichtraucher....unfassbar....

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?