10.07.13 10:11 Uhr
 78
 

ÖDP fordert Importstopp für Gen-Mais

Der ÖDP Bundesverband fordert dem gentechnisch veränderten "Smartstax"-Mais der US-Agrarkonzerne Monsanto und Dow keine Importzulassung zu erteilen.

Der "Smartstax"-Mais wurde gentechnisch so verändert, dass er selbstständig sechs verschiedene Insektenvernichtungsmittel produziert und gegen die Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat und Glufosinat resistent ist.

Die ÖDP warnt vor möglichen Risiken, da die Auswirkungen von gentechnisch verändertem Mais auf Mensch und Umwelt noch nicht erforscht seien. Die EU-Kommission plant den Mais als Futter- und Lebensmittel zuzulassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MRaupach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Agrar, Genmais, ÖDP
Quelle: www.pressrelations.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?