10.07.13 10:01 Uhr
 13.799
 

Ägypten: Kameramann filmte eigenen Tod

Ahmed Samir Assem ist einer der 51 Menschen, die am letzten Montag starben, als die Armee plötzlich das Feuer auf Personen eröffnete, die sich beim Gebäude der Republikanischen Garde aufhielten.

Assem war ein Kameramann der ägyptischen Zeitung "Al-Horia Wa Al-Adala". Er war 26 Jahre alt. Jetzt sind Videobilder seiner letzten Momente aufgetaucht.

In dem Clip ist zu sehen, wie Assem die Soldaten filmt, die vom Dach auf die Menschen schießen. Plötzlich dreht sich einer der Soldaten um, richtet seine Waffe auf Assem und tötet ihn. Daraufhin wird das Bild sofort schwarz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Ägypten, Kameramann
Quelle: gawker.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 10:14 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+14 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2013 10:43 Uhr von theojk
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
Eine schöne Hetzschrift gegen das Militär. Das Video liegt der Zeitung nicht vor, sondern nur die Aussage des Bruders über das Video.

Was glaubt ihr denn, würde passieren, wenn ein Mob eine amerikanische, britische oder gar israelische Militärbasis stürmen würde.

Die Meldung des ersten Toten ein paar Tage zuvor, der von HINTEN erschossen wurde (obwohl er zum Miltär geschaut hatte), zusammen mit dem Aufruf der Moslembruderschaft zum Auftand, wirft es ein etwas anderes Licht auf die ganze Sache.
Kommentar ansehen
10.07.2013 10:52 Uhr von Trallala2
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Kameramann? Womit hat dieser Kameramann gefilmt, mit seinem Handy? Für einen Kameramann ist die Qualität eigentlich sehr schlecht. Ich will auch nicht behaupten, dass das eine Fälschung ist, obwohl die guten Muslimbrüder mehr von Propaganda verstehen als Göbels es je verstanden hat, aber ein unscharfes Video das nur einen Mann in einer Uniform mit einer Kalaschnikow zeigt, kann eigentlich jeder drehen.

Wenn das also nur ein schlechtes Handyvideo ist, dann bin ich skeptisch. Ist es ein Ausschnitt eines großen Films, dann würde ich gerne den ganzen Film sehen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 11:47 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man sieht wie nah sie sich bei diesem miltitärischen Gebäude aufgehalten haben, welches offensichtlich verteidigt wurde, braucht man sich irgendwie auch nicht zu wundern wenn man sich eine Kugel einfängt.
Ich sage jetzt nicht daß es richtig ist auf Leute zu schießen, aber es ist mit Sicherheit dumm sich in bleihaltigen Gegenden aufzuhalten.
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:23 Uhr von theojk
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ leo111:
hier geht es aber nicht um einen Polizeiposten in einem friedlichen Land mit Demostranten, sondern um einen Armeeposten, der angegriffen wurde in einem Krisengebiet, indem zum Aufstand aufgerufen wurde.

Was ringsrum noch passierte, wer zuerst schoss und wer sich verteidigte, das alles wissen wir nicht. Aus dem Video sieht man auch NICHTS. Nicht mal den angeblichen Treffer, da es vorher abbricht bzw. geschnitten wurde.
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:27 Uhr von theojk
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Wil:
auch diese Youtube-Video ist unscharf (wahrscheinlich doch eine Handy-Kamera) und auch diese bricht ab, ohne etwas zu sehen.
Man sollte doch ernsthaft an der Aussage zweifeln.
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
1. Man sieht eine Person, die militärisch gekleidet ist.
2. Man sieht nicht, auf wen oder was die Person schießt und was die machen.
3. Neben dem Mann steht ein Kameramann, der filmt.
Kommentar ansehen
10.07.2013 13:09 Uhr von SearchNews
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das video in der quelle ist gruselig
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:07 Uhr von Memphis87
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

Man versucht dich zu ignorieren, aber du drängst förmlich auf Konfrontation. Bist du gerade auf Koks oder woher kommt die Stimmung?

Deine Kommentare sind sehr beleidigent, ohne Sinn oder Verstand niedergeschrieben und ein wenig palem palem.
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:39 Uhr von fardem
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was ist schon einem Junta zu erwarten... Sie macht das was sie immer macht!
Kommentar ansehen
10.07.2013 15:13 Uhr von xxadnanxx
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer Spiele wie Call of Duty kennt, erkennt auch die typische Kameraführung und Bewegung des Soldaten.
Ausserdem ist die Kulisse typisch "virtuel" und der Soldat hat eine sehr gute Treffgenauigkeit, da er sofort nach der Drehung schießt und trifft.

Großartig finde ich dass solche Videos überhaupt als real durchkommen.
Kommentar ansehen
10.07.2013 16:18 Uhr von xDP02
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ xxadnanxx
Entweder bist du einfach nur blöd und ein Troll oder du zockst zuviel, vermutlich beides.
Kommentar ansehen
10.07.2013 21:35 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind ja manche Alien Aufnahmen besser als das Video.

Der kann sonst wo hin geschossen haben.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?