10.07.13 09:39 Uhr
 349
 

Straßburg: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt die Türkei

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) verurteilt die Türkei wegen Polizeigewalt in vier Fällen im Zusammenhang mit Demonstrationen.

Der EGMR verurteilt die Türkei zur Zahlung von Schmerzensgeld. Beschwert hatten sich zwei Teilnehmer die am 1. Mai im Jahr 2006 demonstriert hatten und bei Ausschreitungen in Izmir von Polizeibeamten verletzt worden waren. Sie erhalten jeweils 16.700 Euro.

Zwei weiteren Fällen aus dem Jahr 1997 hat der EGMR 12.000 Euro wegen Polizeigewalt zugesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Gerichtshof, Straßburg, Gerichtshof für Menschenrechte
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Klage von Günter Jauch ab
Türkei: Diskriminierung von gemäßigten Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 12:00 Uhr von Nightvision
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
oh, schon wieder einen schwanzfechter nachricht. das geht nicht nur der türkei so , denn auch andere europäische länder wurden angemahnt/verurteilt in bezug auf einhaltung der menschenrechte.
Kommentar ansehen
12.08.2013 06:27 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stört das die Türkei? NÖ

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Klage von Günter Jauch ab
Türkei: Diskriminierung von gemäßigten Muslimen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?