10.07.13 06:14 Uhr
 138
 

Jüdischer Friedhof Wien: Sensationsfunde als neue Touristenattraktion?

Auf dem Jüdischen Friedhof in Alsergrund (Wien) sind historische Grabsteine entdeckt worden. Experten sprechen von einem Sensationsfund.

"Die Grabsteine sind bis zu 500 Jahre alt. Aufgrund dieses Fundes glauben wir, in den nächsten Wochen weitere Grabsteine finden zu können", erklärte Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG).

Nun hofft man, den Friedhof, anhand alter Pläne von 1917, wieder in den Originalzustand von der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg versetzen zu können. Die Stadt Wien erhofft sich dadurch eine zusätzliche Touristenattraktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wien, Friedhof, Touristenattraktion
Quelle: wien.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert
Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 09:03 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IKG heißt israel-it-ische Kultusgemeinde, nicht israelische, aber das steht auch schon in der Quelle falsch.

http://www.ikg-wien.at/

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?