09.07.13 16:59 Uhr
 327
 

Islamwissenschaftler: Der Demokratie in Ägypten wurde ein weiterer Schlag versetzt

Der angesehene Islamwissenschaftler Fethullah Gülen kommentierte den Militärputsch letzte Woche in Ägypten als einen weiteren Schlag gegen die Demokratie des Landes.

Gülen kritisierte den Militärputsch auf seiner Website am vergangenen Montag und ist der Ansicht, dass dies als eine "Boshaftigkeit" in die Geschichte eingehen werde.

Gülen ist der Meinung, dass ein Jahr für einen Präsidenten eines Landes eine sehr kurze Zeit ist, um die Erwartungen, die an gerichtet sind, zu erfüllen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Schlag, Demokratie
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 23:55 Uhr von bilal1974
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Fettulah Güllen über den "güllen" ( auf türkisch ) lachen die Hühner,
ist ein Landesverräter und wurde aus der Türkei ausgewiesen. Er lebt in den USA und ist einer der Gründe warum ein Erdogan in der Türkei überhaupt an die Macht kommen konnte. So spielen die USA ihre hinterhältigen Spielchen mit der Demokratie anderer Länder.
Kommentar ansehen
10.07.2013 14:37 Uhr von bilal1974
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Den Islam kann man nicht verteidigen, wer es versucht macht sich schuldig.

Den Islam kann man nicht beleidigen, wer es tut beleidigt sich selbst.

Gott oder Allah hat keinen Beschützer nötig "Er" kann sich selbst beschützen.
Kommentar ansehen
15.07.2013 02:59 Uhr von bilal1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türken in Amerika demonstrieren vor Güllens Anwesen


http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?