09.07.13 14:08 Uhr
 1.822
 

Bayern: NPD blamiert sich und vermasselt komplette Teilnahme an Landtagswahl

Die NPD darf in einigen wichtigen Bezirken in Bayern bei der Landtagswahl nicht antreten, weil sie in Oberbayern und in Unterfranken nicht genügend Unterschriften gesammelt haben.

Die rechtsextreme Partei hat die Aktion vermasselt, obwohl der Verfassungsschutz davon ausgeht, "dass die NPD Prämien für gesammelte Unterschriften ausgelobt hat".

Angeblich bot man bis zu sechs Euro pro Stimme.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, NPD, Teilnahme, Landtagswahl
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 14:13 Uhr von Bildungsminister
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
"Eines Tages wird die NPD an der Macht sein, dann geht es uns allen wieder besser."

Wahrscheinlicher ist, dass sie vorher pleite ist. Sie kann ihre Verbindlichkeiten ja heute schon nicht mehr bedienen. Durch das Desaster in Bayern gehen der Partei auch wieder etliche Gelder durch die Lappen.

Zeigt nur, dass es kein Verbotsverfahren braucht. Die neutralisieren sich im Grunde ganz von allein. Einfach nur etwas abwarten und Geduld haben.
Kommentar ansehen
09.07.2013 14:20 Uhr von Atze2
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Das liegt wohl vermutlich daran dass die CSU schon den konservativen rechten Flügel repräsentiert.

Und dann noch "die Repulikaner". NPD wird in Bayern nie eine Chance haben.


Edit: ist auch gut so, lieber konservativ rechts als radikale Glatzen (meine Meinung, straft mich dafür)

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
09.07.2013 14:30 Uhr von MRaupach
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die AfD hatte nur 3 € für eine Unterschrift geboten ...

http://www.rosenheim24.de/...
Kommentar ansehen
09.07.2013 15:56 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich empfehle das Buch "Er ist wieder da".

Die Stelle mit der NPD-Parteizentrale ist köstlich!
Kommentar ansehen
09.07.2013 16:43 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wann blamieren die sich mal nicht.....

Good night white pride !!
Kommentar ansehen
09.07.2013 18:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"...weil sie in Oberbayern und in Unterfranken nicht genügend Unterschriften gesammelt haben."

Freut mich ausgesprochen, dass offensichtlich einige Aktionen gegen die NPD gefruchtet haben.... :-))

@Wolfsburger:
Oberbayern ist der mit Abstand größte Wahlbezirk und mit 60 Mandaten das "Kaiserstück". Unterfranken hat nochmal 20, womit man schon fast die Hälfte der 180 Mandate "weg" hat...

Das wird nix... :-P

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?