09.07.13 14:04 Uhr
 178
 

Gelsenkirchen: In der Zoom-Erlebniswelt starb überraschend Tiger Roger

Vollkommen unerwartete ist in der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) Tiger Roger gestorben. Er starb schon Anfang der vergangenen Woche, der Tierpark informierte aber jetzt erst die Öffentlichkeit.

Die Sprecherin des Zoos gab bekannt, "dass Roger einem akuten Leberversagen erlegen ist, das nach einer chronisch verlaufenen Nierenschädigung entstanden ist". Derartige Erkrankungen verlaufen schleichend, sie fallen nicht auf und sind immer tödlich, heißt es.

Roger war erst kürzlich aus den Niederlanden nach Gelsenkirchen gekommen. Derzeit gibt es noch die Tiger Manu, Thrax und Virgil in der Zoom-Erlebniswelt. Einen Ersatz für Roger wird es vorläufig nicht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Zoo, Tiger, Gelsenkirchen, Zoom
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?