09.07.13 14:04 Uhr
 180
 

Gelsenkirchen: In der Zoom-Erlebniswelt starb überraschend Tiger Roger

Vollkommen unerwartete ist in der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) Tiger Roger gestorben. Er starb schon Anfang der vergangenen Woche, der Tierpark informierte aber jetzt erst die Öffentlichkeit.

Die Sprecherin des Zoos gab bekannt, "dass Roger einem akuten Leberversagen erlegen ist, das nach einer chronisch verlaufenen Nierenschädigung entstanden ist". Derartige Erkrankungen verlaufen schleichend, sie fallen nicht auf und sind immer tödlich, heißt es.

Roger war erst kürzlich aus den Niederlanden nach Gelsenkirchen gekommen. Derzeit gibt es noch die Tiger Manu, Thrax und Virgil in der Zoom-Erlebniswelt. Einen Ersatz für Roger wird es vorläufig nicht geben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Zoo, Tiger, Gelsenkirchen, Zoom
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?