09.07.13 12:02 Uhr
 245
 

Verseuchtes Grundwasser durch neues Leck in Fukushima

Im Kernkraftwerk Fukushima sind durch ein unentdecktes Leck radioaktive Stoffe ins Grundwasser gelangt. Am heutigen Dienstag lag die Caesium-Belastung 90 Mal höher als drei Tage vorher.

Die Grundwasserbelastung mit den krebserregenden Stoffe Caesium 134 und Caesium 137 lagen bis 200 Mal über dem zulässigen Wert.

Der Betreiber Tepco hatte letzten Monat noch beteuert, dass das Grundwasser um das Kraftwerk durch Stahlböden und das Betonfundament weitgehend geschützt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fukushima, Radioaktivität, Leck, Grundwasser, Verseuchung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefesselter Flüchtling: Staatsanwalt erhielt vor Prozess Morddrohungen
Gericht spricht Helmut Kohl eine Million Euro Schadensersatz in Buch-Streit zu
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 12:02 Uhr von Nightvision
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze ist so undurchsichtig wie Tschernobyl damals.Die Geheimniskrämerei ist zum Kotzen,denn sowas geht uns alle an.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Alexis Sánchez wird von Einwurf-Ball getroffen und bekommt dafür Gelb
Vodafone startet neuen LTE Tarif mit 50 GB
Purple Heart-Übergabe: Donald Trump gratuliert einem Soldaten zu seinen Verletzungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?