09.07.13 11:36 Uhr
 2.916
 

Formel 1: Ab sofort keine Filmaufnahmen mehr aus der Boxengasse

Wegen des Unfalls beim großen Preis von Deutschland, bei dem ein Kameramann von einem umherfliegenden Reifen getroffen wurde, reagiert die Formel 1 nun mit einem totalen Kameraverbot in der Boxengasse.

Bis zu diesem tragischen Vorfall durften sechs Kamerateams in den Boxengassen filmen. Ab dem großen Preis von Ungarn werden diese hinter die Boxenmauer verlegt, bei der auch die Fotografen stehen.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner fordert indes schon länger bessere Sicherheitsvorkehrungen, etwa durch eine Helmpflicht aller Mechaniker und anderer Arbeiter in der Boxengasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: valdaora
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verbot, Kameramann, Filmen, Boxengasse
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"
Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 11:49 Uhr von Marco Werner
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Toll,die Aufnahmen aus der Boxengasse waren immer noch der interessanteste Teil des ganzen Rennens. Wieso nicht auch gleich die ersten 3 Runden ausblenden,da passieren schließlich auch Unfälle. Und natürlich jeden Überholversuch und jede Haarnadelkurve.
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:54 Uhr von Atze2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nein, es werden keine Boxengassen-Aufnahmen verboten, lediglich die von der internationalen Regie bekommen eine Erlaubnis.

Auch ein Kai Ebel wird nicht mehr während des Rennens zu sehen sein. Dieser gehört zu RTL und nicht zur internationalen Regie.

Boxenstops werden trotzdem zu sehen sein. Keine Angst.


Edit zwecks Tippfehler ^^

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:59 Uhr von valdaora
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Atze2:
Ok, gut zu wissen, steht leider nicht in der Quelle.
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:19 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch ganz bestimmt ein großes Problem, an relevante Stellen einfach Kameras anzubauen, sodass weiterhin gefilmt werden kann, ohne Menschen zu verletzen.
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:24 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ blubb42
nach dem in monza oder wo das war, ein streckenposten leider verstarb, wurden auch nicht die streckenposten verboten. formel1 ist gefährlich, nicht nur für die fahrer, auch für alle anderen beteiligten.
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:26 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@blubb42
Neeeiiiinn... Ganz anders.
Reifen trifft Kameramann und Kameramann wird verboten, der aber dafür nix kann...
eigentlich ist ja der Reifen der Verursacher, also sollte man den Reifen verbieten!

Oder so... Irgendwie... ;D
Kommentar ansehen
09.07.2013 13:19 Uhr von donalddagger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die beste lösung: reifenwechsel verbieten. es gibt reifen, die ein ganzes rennen halten. das hätte den positiven nebeneffekt, dass nicht mehr der fahrer gewinnt, der seine reifen am besten schont, sondern der, der am schnellsten fährt.
Kommentar ansehen
09.07.2013 13:55 Uhr von Maika191
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum das alles? Weil durch die scheiß Regeln immer alles schneller gehn muss.
Da werden dann schonmal Radmuttern auf die Reifenfelgen montiert, klar das da manchmal ein Schlagschrauber spinnt weil er nicht richtig sitzt.
Und wo ist der Lollipop-Mann? Mit so einen wäre das nicht passiert. Weil er das Auto nicht freigegeben hätte, echt eh schaft das bescheuerte Computergesteuerte System ab.
Kommentar ansehen
09.07.2013 16:44 Uhr von svizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie werden nicht hinter die boxenmauer sondern an die boxenmauer verlegt. von der boxengasse aus ist hinter der mauer direkt auf der rennstrecke.
Kommentar ansehen
09.07.2013 21:39 Uhr von montvache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist Zeitverschwendung zu dem Thema Formel 1 sich irgendwelche Gedanken zu machen . Hier wird nach meiner Mutmaßung doch mehr gelogen und betrogen, als sonst wo.
Wieso bekommt ein Herr Vettel. der in Deutschland keine Steuern bezahlt, die deutsche Nationalhymne im Siegesfalle gespielt??? Einen größeren Unsinn gibt es wohl nicht???

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?