09.07.13 11:18 Uhr
 88
 

"Costa Concordia"-Prozess wird vertagt, weil in Italien die Anwälte streiken

Am heutigen Dienstag sollte eigentlich in Grosseto der Prozess gegen Francesco Schettino, Kapitän des verunglückten Kreuzfahrschiffs "Costa Concordia" beginnen.

Dieser wurde aber kurz nach Beginn neu terminiert und auf den 17. Juli vertagt.

Grund für die Verlegung ist ein Anwaltsstreik, der sich über ganz Italien erstreckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Prozess, Streik, Costa Concordia, Vertagung, Francesco Schettino
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com