09.07.13 09:14 Uhr
 609
 

London: Weitere Frontgruppe der Scientology-Organisation enttarnt

Zum wiederholten Male haben Scientologen versucht, sich unerkannt mit einer Anti-Drogen-Kampagne in Londoner Schulen zu schleichen. Schon vergangenes Jahr warnte der Londoner Stadtbezirk Newham seine Schulen vor Narconon.

Vor wenigen Wochen jedoch, gab die Organisation "5martz” auf ihrer Facebook-Seite bekannt, Kurse in einer Schule abgehalten zu haben. 5martz führt auf seiner Webseite keinerlei Verbindung zu Scientology oder Gründer L. Ron Hubbard an.

Die Verbindung ist jedoch offensichtlich, da auch "Der Weg zum Glücklichsein"-Kurse angeboten werden. Nach der Aufdeckung von 5martz Sektenverbindung, hat der Bezirk Newham die Schulbehörde gebeten, landesweit vor dieser Organisation zu warnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Schule, Scientology, Organisation
Quelle: www.private-eye.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 09:31 Uhr von mcbeer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schrott.
Kommentar ansehen
09.07.2013 10:00 Uhr von mayan999
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Die Verbindung ist jedoch offensichtlich, da auch "Der Weg zum Glücklichsein"-Kurse angeboten werden."
ähem.... das trifft auf so ziemlich jede sekte, yoga gruppe u.s.w. zu ^^

ich hab das gefühl, bald ist jeder der vom glücklichsein nur spricht, ein scientologe. glücklich sein wollen immer nur die verrückten ;-)
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:17 Uhr von Jesse75
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

Ohh. Spricht da ein waschechter Scientologe?
"Für jeden, der auch nur ein wenig Intelligenz besitzt, ist es ein Leichtes, herauszufinden, ob eine Drogenaufklärungskampgne von Scientology unterstützt wird. Daraus wurde noch nie ein Geheimnis gemacht. Wo kein Geheimnis ist, da gibt es auch keine "Enttarnung". "

Scientology hat immer die Verbindung zu Narconon abgestritten und genauso umgekehrt. Also wurde doch ein Geheimnis darum gemacht. Und ich glaube nicht, das ein Verein wie Narconon an Schulen Vorträge halten sollte. Hier mal ein link zu Wilfried Handl´s Blog zumt Thema Narconon.
http://bloggegenscientology.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:39 Uhr von Pils28
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Da irrational sofort auf alles egschossen wird, was jemals mit Scientology in Verbindung gebracht wurde, würde ich Verbindungen auch abstreiten.
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:27 Uhr von mr.science
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Diese verzweifelten Versuche der Scientologen-Propagandaabteilung hier auf Krampf gegen jede News an zu stänkern und den Verein in positives Licht zu rücken ohne jeglichen Erfolg und das ganze mit einem solch hohen Maß an Naivität und Verblendung.

Das treibt mir fast täglich ein Schmunzeln ins Gesicht. :-)

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
09.07.2013 13:33 Uhr von Pils28
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN