09.07.13 08:37 Uhr
 1.169
 

Muscle Car als Kampfjet: Ford bringt Mustang als besonderen One-Off

One-Offs werden in der Autobranche spezielle Sondermodelle genannt, die lediglich ein Mal gebaut werden und somit ein Unikat bleiben. Ford hat gerade ein solches One-Off präsentiert - auf Basis des Mustang.

Mit dem Ford Mustang U.S. Air Force Thunderbirds Edition 2014 orientieren sich die Amerikaner an einer berühmte Fliegerstaffel der amerikanischen Luftstreitkräfte, was der "Mustang Thunderbirds" vor allem in seiner Lackierung zeigt.

Wie die Flieger der Staffel ist der Mustang Thunderbirds in weiß-rot-blau gehalten, obendrein mit einem Widebodykit versehen. Als Antrieb dient dem Custom Car ein Kompressor-V8, dessen Leistung unbekannt ist. Im August wird der Renner übrigens versteigert, zur Förderung künftiger Piloten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Sondermodell, Kampfjet, Mustang
Quelle: www.motormaxime.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 09:49 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hammerteil.... sieht einfach nur gut aus. Das stellt Ferrari, Porsche und Co absolut in den Schatten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger
Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf
Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?