09.07.13 06:20 Uhr
 149
 

Papst Franziskus fordert von Europa mehr Solidarität mit den Flüchtlingen

ShortNews berichtete bereits über den Besuch Papst´ Franziskus auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa. Dabei prangerte er die Gleichgültigkeit in Europa gegenüber dem Schicksal der Flüchtlinge an.

Franziskus rief auch in einem dramatischen Appell zu mehr Solidarität in Europa mit diesen Flüchtlingen auf. Der Wohlstand der westlichen Gesellschaft führe dazu, dass die Menschen "nur noch an sich selbst denken und sie gegenüber dem Aufschrei anderer gleichgültig mache".

So würden die Menschen in den westlichen Gesellschaften in einer "schönen Seifenblase des Wohlstandes leben". Weiter forderte der Pontifex eine "Abkehr von der Globalisierung der Gleichgültigkeit". Die Todesfälle der Flüchtlinge seien ein "schmerzender Dorn im Herzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Flüchtling, Papst Franziskus, Solidarität
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2013 06:20 Uhr von blonx
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zwischen 1999 und 2013 sind mehr als 200.000 Flüchtlingen in Lampedusa gelandet und schätzungsweise 19.000 Menschen sind bei der gefährlichen Überfahrt in meist total überfüllten Booten gestorben.
Kommentar ansehen
09.07.2013 06:59 Uhr von montolui
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
...wie wäre es mit einem Asylantenheim im Vatikan...
Kommentar ansehen
09.07.2013 08:14 Uhr von Missoni-n
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die Kirche hilft auch in Deutschland nicht in Not geratenen Menschen, weil ja dafür der Staat zuständig ist.
Ach ja, die Vergleichen sich mit einer großen Aktiengesellschaft.
Bei der Kirche gibt es sogar Leitende Angestellte, welche meinen, das man Menschen für deren Not sogar ausnützen müsse, weil die ja nur zu faul zum arbeiten wären. Wenn man die nicht ausnützen würde, würden die eh nichts arbeiten.

[ nachträglich editiert von Missoni-n ]
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:37 Uhr von Granatstern
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Scheinheilige Sau, dieser Papst.. wie all seine Vorgänger. Die sitzen auf nem mühsam zusammengeräuberten Goldberg und werfen ihren Schääfchen vor, geizig zu sein. Eigentlich unfassbar, diese Dreistigkeit.
Kommentar ansehen
10.07.2013 01:59 Uhr von blonx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
An die Vorredner

Auch wenn ich normalerweise meine News nicht kommentiere, aber die Kommentare hier zeigen doch eines: Franziskus hat mit seiner Aussage absolut recht:

Der Wohlstand der westlichen Gesellschaft führe dazu, dass die Menschen "nur noch an sich selbst denken und sie gegenüber dem Aufschrei anderer gleichgültig mache".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?