08.07.13 21:49 Uhr
 1.978
 

Edward Snowden: Russland scheint die Geduld zu verlieren

ShortNews berichtete bereits darüber, dass Venezuela, Bolivien und Nicaragua dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter politisches Asyl angeboten haben. Doch bislang gab es noch keine Reaktion Snowdens auf die Angebote.

Nun wurden Vermutungen laut, US-Präsident Barack Obama könnte seinen Russland-Besuch absagen, falls Snowden Anfang September noch immer im Transitbereich des Moskauer Flughafen sei. Es folgten zwar Dementis von allen Seiten, doch scheinbar verliert die russische Regierung langsam die Geduld.

So könnte Snowden Probleme bekommen, falls er die Asyl-Angebote nicht annimmt, weil er in keines dieser Länder wolle. Vergangenes Wochenende hatte der Chef des Auswärtigen Ausschusses der Duma, Puschkow, erklärt, dass Venezuela die beste Lösung für Snowden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Asyl, Edward Snowden
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 21:49 Uhr von blonx
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die Aussage Puschkows, dass Venezuela die beste Lösung für Edward Snowden sei, wird als Hinweis gesehen, den Flughafen und damit Russland nun endlich zu verlassen. Und nach den Asylangeboten könnten die lateinamerikanischen Länder Snowden Transitdokumente ausstellen, mit denen er ausreisen könnte.
Kommentar ansehen
08.07.2013 23:14 Uhr von shadow#
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Snowden hat wohl auf Island gewartet.
Aber das kann er mit der neuen Scheißregierung dort eh vergessen...
Kommentar ansehen
08.07.2013 23:46 Uhr von Tek-illa
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Snowden hat den westlichen Regierungen gekonnt einen herrlichen Spiegel vorgehalten. Wer glaubt denn bitte, dass Snowden ernsthaft geglaubt hat in z.b. Deutschland Asyl zu erhalten?? Er wusste doch zu erst wie es hierzulande mit der Rechtsstaatlichkeit und den Verbindungen zur NSA steht. Also eher berechnendes Kalkül, denn so musste die Regierung aus scheinheiligen Gründen den Antrag ablehnen was zugleich den Zustand der Demokratie hieruzlande offenbart. Wahrlich ein Meisterstück. Große klasse der Mann, erstaunt mich immer wieder.
Kommentar ansehen
09.07.2013 00:58 Uhr von Superplopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich denke dass die Person Snowden eine Erfindung ist.
Kommentar ansehen
09.07.2013 02:05 Uhr von Katatonia
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Superplopp

Genau. Um bitte was zu vertuschen?

Da haben wir also die ganze Zeit einen Mann live in Bild und Farbe gesehen, der gar nicht so heißt und etwas vertuschen soll, dass nur Superplopp weiß.
Kommentar ansehen
09.07.2013 14:03 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01

Snowden war an Bord einer Maschine nach Moskau. Das bestätigten später mehrere Fluggäste an Bord des Fliegers. Sicherlich, er könnte auch nicht an Bord gewesen sein. Und Moskau ist auf ein Double hinein gefallen oder spielt das Spielchen mit. Aber alles ist beileibe wirklich Abenteuerlich und gelinde gesagt kaum vorstellbar.

Snowden ist nach meinem Dafürhalten weiterhin in Moskau.
Kommentar ansehen
09.07.2013 15:58 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01

Wie das immer so mit Weltverschwörungen ist - ich kann dem nicht viel abgewinnen. Genauso wenig wie die Versuche Edda-Geschichten für real zu betrachten.

Ihre Theorie ergibt dennoch überhaupt keinen Sinn. Wieso sollte ein Geheimdienst, der an der Ergreifung Snowdens interessiert, genau das Gegenteil tun? Oder meinen sie, Snwoden sei längst in den Fängen der NSA, CIA und ein Doppelgänger gäbe sich für Snowden aus?

Nettes Märchen - bis jetzt. Ja wir werden sehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?