08.07.13 20:48 Uhr
 451
 

Selbstmörder wollte seinen Fluglehrer mit in den Tod nehmen

Für Fluglehrer Winfried G. (73) war es ein Schock, als er sich mit seinem Schüler Kleomensis S. (51) in der Luft befand und dieser mit heftigen Schlägen den Piloten attackierte und ins Steuer greifen wollte.

Winfried G. konnte das Flugzeug wie durch ein Wunder notlanden. Die Maschine flog unter einer Hochspannungsleitung hindurch und überschlug sich in einem Wassergraben.

Kleomensis S. wurde in die JVA Brandenburg verbracht und wird wegen versuchten Mordes angeklagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Selbstmörder, Fluglehrer
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule