08.07.13 17:01 Uhr
 9.883
 

Wiesbaden: Stadtbekannter Gastronom transportiert Trockeneis und stirbt im Auto

Der stadtbekannte Wiesbadener Gastronom Gebhard Bucher ist in seinem Auto ums Leben gekommen.

Der 58-jährige Bucher wollte vom Kurhaus nach Johannisburg mehrere Kisten Trockeneis in seinem Auto transportieren. Eine der Kisten war wohl nicht richtig verschlossen.

Passanten fanden das Fahrzeug, aus dem Qualm austrat. Die Feuerwehr musste mit Atemschutz die Türen öffnen um den leblosen Bucher aus dem Auto zu holen. Er verstarb an einer Kohlendioxid-Vergiftung.


WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte / Todesfälle
Schlagworte: Tod, Auto, Wiesbaden, Gastronom, Trockeneis
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 17:27 Uhr von Jalex28
 
+35 | -12
 
ANZEIGEN
Stadtbekannt?
Nie gehört von dem Herrn.
Aber vielleicht ist er auch nur den reichen Bonzen bekannt gewesen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:32 Uhr von Crawlerbot
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Hier mal ein Auszug was alles ihm gehörte, das ist nicht wenig.

Der gebürtige Österreicher führte neben der Käfer´s Gastronomie auch die Geschäfte des Gutsrestaurants auf Schloss Johannisberg im Rheingau, der Gastronomie in der Alten Oper Frankfurt und des Lokals Kubu am dortigen Opernplatz. Dazu betrieb er Restaurants am Frankfurter Flughafen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:44 Uhr von GroundHound
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Kohlendioxyd ist nicht giftig. Jeder Mensch atmet es aus. Man wird nicht vergiftet, sondern erstickt.
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:49 Uhr von freshmanwb
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte schon das trockeneis hat ihn erfroren, naja ersticken ist nicht gerade besser
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:01 Uhr von Retrobyte
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@GroundHound
In der atmosphärischen Luft ist Kohlendioxid nur zu etwa 0,039 Prozent vorhanden.
Der Atemreflex wird nicht durch einen Mangel an Sauerstoff,
sondern durch einen Überschuss an CO2 gesteuert.
Bei der Kohlendioxid Vergiftung registriert das Gehirn also eine zu hohe CO2-Konzentration und regt dadurch die Atemmuskulatur zu einer schnelleren und flachen Atmung an (Lufthunger).
Dies hat jedoch zur Folge, dass der Taucher noch weniger CO2 abatmet.
Dadurch steigt der Kohlendioxidgehalt im Blut weiter an,
sodass Vergiftungserscheinungen auftreten können.
Im weiteren Verlauf kann es zu einer Bewusstlosigkeit kommen,
was unter Wasser sehr gefährlich ist und in vielen Fällen zum Tode führt.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:08 Uhr von Retrobyte
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle vergessen, eine Taucherseite, wie man ja am Text erkennt.
Egal wo ich das lese, ist immer von einer Vergiftung die Rede,
egal ob ich auf einer Sport-, Uni-, oder Medizinseite schaue.
Selbst auf Wikipedia steht im ersten Absatz:

"Als Vergiftung (auch Intoxikation oder Überdosis) werden jene Schäden bezeichnet,
die durch Aufnahme einer jeweiligen Mindestmenge von verschiedensten Substanzen(u. a. Toxine, aber auch Medikamente oder psychotrope Substanzen wie Ethanol und Nikotin sowie sogenannte Gefahrstoffe) verursacht werden."

Da steht also durch eine jeweiligen Mindestmenge an (irgend)einer Substanz.

Wie wäre es denn da z.B. mit der jeweiligen Mindestmenge an Kohlendioxid?

Das wir es auch ausamten ist irrelevant, die Dosis macht das Gift, hättest du eine Überdosis an Vitamin C, Eisen, Magnesium, etc. in deinem Körper. wär dies auch schädlich, teilweise auch tödlich.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:09 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
stadtbekannt... mag sein, aber der intelligenteste war er wohl nicht.
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:34 Uhr von Peter323
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@Retrobyte
du kannst auch an einer überdosis Wasser sterben, trotzdem ist Wasser nicht giftig :)

oder übermäßig viel Sauerstoff einatmen (dauerhaft 100% Sauerstoff), stirbste auch irgendwann, obwohl Sauerstoff nicht giftig ist.

Ich versteh unter Gifte einfach was anderes. Mediziner hängen sich aber immer an ihren Begriffen auf.

Hab oft das Gefühl denen ist die Benennung der Krankheit wichtiger als die eigentliche Heilung :)
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:50 Uhr von Para_shut
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"Kurhaus nach Johannisburg "

bis nach südafrika ...
Kommentar ansehen
08.07.2013 19:00 Uhr von shadow#
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"nicht richtig verschlossen"???
Das ist kompletter Unsinn da unmöglich!

Trockeneis in einem abgeschlossenen Raum ohne Belüftung ist IMMER lebensgefährlich.
Kommentar ansehen
08.07.2013 19:14 Uhr von Truth_Hurts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Grundkurs Chemie: durchgefallen. Leider mit fatalen Folgen
Kommentar ansehen
08.07.2013 19:20 Uhr von Sopha
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Peter323

Sowohl Kohlenstoffdioxid als auch Sauerstoff sind giftig.
CO2 wirkt nicht nur durch Verdrängung von des Sauerstoffs, sondern auch physiologisch, z.B. auf den Atemreflex.

Sauerstoff unter erhöhten Partialdruck ist ebenfalls ein Nervengift.


Nur weil du es anders verstehst, ist es nicht so. Das hat nichts mit "sich an Begriffen aufhängen" zu tun.
Kommentar ansehen
08.07.2013 20:08 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Ich versteh unter Gifte einfach was anderes. Mediziner hängen sich aber immer an ihren Begriffen auf."
Wie soll man es den sonst nennen wen eigentlich genug Sauerstoff vorhanden ist ein anderes Gas aber verhindert das er aufgenommen werden kann?
Kommentar ansehen
08.07.2013 20:27 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter323

Krankheiten lassen sich nun mal einfacher heilen, wenn sie von jedem gleich genannt werden. Ärzte mögen zwar Medizin studiert haben, trotzdem wissen sie nicht alles auswendig und müssen ab und zu mal was nachlesen. Da ist es ungemein von Vorteil, wenn man gleich unter dem richtigen Begriff sucht.
Kommentar ansehen
08.07.2013 21:04 Uhr von Blutfaust2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Para: Da kann ausnahmsweise der Autor nix für, weil es der minderwertigen Quelle leider genauso steht.

Tatsache ist, daß er wohl auf dem Weg zum Schloß Johannisberg in Geisenheim war, dessen Gastronomie er auch betrieben hat.
Kommentar ansehen
09.07.2013 00:43 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter323
"du kannst auch an einer überdosis Wasser sterben, trotzdem ist Wasser nicht giftig"

Dann lies mal nach was eine Hyponatriämie ist und wie sie ausgelöst werden kann.

Nur um´s hier kurz angeschnitten zu haben,
eine "Hyponatriämie durch Verdünnung" wird auch allgemein hin als Wasservergiftung bezeichnet.


"oder übermäßig viel Sauerstoff einatmen (dauerhaft 100% Sauerstoff), stirbste auch irgendwann, obwohl Sauerstoff nicht giftig ist."

Fast alle Lebewesen benötigen Sauerstoff zum Leben (in der Regel geben Pflanzen aber während der Photosynthese mehr Sauerstoff ab als sie verbrauchen).
Sie entnehmen ihn meistens durch Atmung aus der Luft oder durch Resorption aus Wasser (gelöster Sauerstoff).
In hohen Konzentrationen dagegen ist er für die meisten Lebewesen giftig.
http://de.wikipedia.org/...

Ich glaube du hast einfach nur ein Problem das Wort "Gift" passend zu defniieren, also hör doch bitte auf MIR Unwissenheit zu unterstellen.
Kommentar ansehen
09.07.2013 01:37 Uhr von Superplopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: Der momentan Intelligenteste ist Stephen Hawking, jedenfalls ist dies so bekannt. Vielleicht war der Gastronom ja der zweit- oder drittintelligenteste.

Aber was solls, jetzt ist er ja eh tot.
Kommentar ansehen
09.07.2013 02:15 Uhr von Ne-La-Ru
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Idiot
Kommentar ansehen
09.07.2013 18:15 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#:

Warum sollte unmöglich sein dass das Ding nicht richtig verschlossen ist?
Kommentar ansehen
10.07.2013 16:11 Uhr von mannil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kandidat für den Darwin Award!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht