08.07.13 16:47 Uhr
 439
 

Thailand: Zahl der Dengue-Infizierten 2013 könnte auf 120.000 Fälle steigen

In der vergangenen Woche registrierten die Behörden 5.276 Infizierte und sechs Todesfälle durch das gefährliche Dengue-Fieber. Die Behörden befürchten für dieses Jahr bis zu 120.000 Erkrankungen und damit einen neuen Höchststand.

2012 waren es insgesamt 74.250 Erkrankte und 79 Todesfälle. In diesem Jahr liegen die Zahlen schon bei 59.318 Infizierten und 68 Toten. Aufgrund dieser Zahlen wollen die Behörden mit Hilfe von einer Millionen Freiwilligen die Mückenlarven bekämpfen.

Auch wenn das Dengue-Fieber überwiegend in Asien verbreitet ist, häufen sich die Fälle von Infektionen auch in Europa. Durch den Klimawandel haben die Gelbfiebermücke und die Asiatische Tigermücke mittlerweile auch in Europa günstige Lebensbedingungen und breiten sich aus (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Thailand, Anstieg, Infektion, Dengue-Fieber
Quelle: www.bangkokpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?