08.07.13 15:40 Uhr
 4.691
 

Berlin: Lichtprojektion "United Stasi of America" an der US-Botschaft

Mit einer Licht-Attacke auf die US-Botschaft in Berlin hat der Düsseldorfer Lichtkünstler Oliver Bienkowski seine Solidarität mit Kim Dotcom ausgedrückt.

Bei der Aktion, die mit Kim Dotcom abgesprochen war, projizierte er ein Bild von Kim Dotcom mit dem Spruch "United Stasi of America" an die US-Botschaft in Berlin.

Die 5.000-Euro-Aktion, für die ein Fünf-Mann-Team und ein Transporter nötig war, hat der Künstler selber bezahlt. Zum Motiv sagte er: "Es ist eine Fan-Aktion, mit der wir Protest gegen die Überwachung üben. Es ist wichtig, Dinge zu tun, ohne Angst zu haben."


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kultur / Kunst
Schlagworte: USA, Berlin, Botschaft, Stasi, Kim Dotcom, Projektion
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 15:40 Uhr von Nightvision
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
Geile Aktion ^^ , die Amis glauben ja sie könnten tun und lassen was sie wollen und die Briten ziehen mit.Ich denke das im Moment Klärungsbedarf besteht,ob man so mit Freunden umgehen darf.Die hören alles und jedes ab, aber mit welchem Recht ?
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:41 Uhr von Superplopp
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
GEIL!!!

Ich würde mal gerne mit dem dicken Kim in Kontakt treten können ;)
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:51 Uhr von Perisecor
 
+5 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:54 Uhr von psycoman
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.07.2013 16:23 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.07.2013 16:36 Uhr von Der3Geist
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.07.2013 16:45 Uhr von vmaxxer
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Warum mit Kim?

Sein Fall hat ja nicht wirklich was mit Stasi/Prism o.ä. zu tun.
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso nicht Snowden oder Assange?

Das wären die richtigen Gesichter für die Aktion gewesen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:55 Uhr von rolling_a
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Abu-Ghuraib, Guantanamo, Bradley Manning... alles schon vergessen? Dabei sind das nur die aktuellen Beispiele dafür, wie die Vorzeigedemokratie USA mit Systemfeinden umgeht...
Kommentar ansehen
08.07.2013 20:37 Uhr von benjaminx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hehehe zu Geil.^^

Normalerweise müsste da sogar jeder Ami mit drüber lachen können.^^
Kommentar ansehen
08.07.2013 21:24 Uhr von Reape®
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Und die Stasi-Amis haben den Typen, seine Kumpels und seinen Transporter verhaftet und zu Tode gefoltert."

hehe, jo, so ähnlich läuft es auf guantanamo ab.
Kommentar ansehen
08.07.2013 21:44 Uhr von craschboy
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@rolling_a

Laß es. Für Perisecor sind die USA das demokratischste Land der Welt.
Kommentar ansehen
08.07.2013 21:52 Uhr von V3ritas
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy

Ja...natürlich...super Argument. Dann kann ich ja auch morgen mal bei dir Zuhause vorbeikommen und gucken was du den Tag über so treibst...oder gib mir doch mal deine E-Mail Adresse damit ich dir einen Trojaner schicken kann, um ein bisschen in deinem System zu schnüffeln...dürfte dich doch nciht stören oder bist du etwa kriminell?
Kommentar ansehen
08.07.2013 22:24 Uhr von V3ritas
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, dan gib mir deine Mailadresse und öffne den Anhang...kannst mir auch wahlweise deine IP und deine Zugangsdatengeben, ist mir gleich.^^

Ne mal Spaß beiseite, das ist das dümmste Argument, was ich je in dem zusammenhang gehört habe. Bitte nicht auf dich beziehen. Du bist bei weitem nciht der erste mit dieser Perle der Argumentationskunst.

Nach dieser Logik könnte ich auch sagen, lasst euch alle Kameras ins Wohnzimmer installieren...hast doch nichts zu verbergen.

Niemand aber auch wirklich niemand hat das Recht mich und das was ich privat mache auszuspionieren. Egal, ob ich kriminell bin oder nicht. Genau deshalb gab es in Deutschland auch mal die Vorschrift, das Abhörmaßnahmen durch einen Richter genehmigt werden mussten. Damit jemand anderes, als die ausführende Institution, die Notwendigkeit prüft.

Das die NSA beispielsweise sagt, das diese Aktionen nötig sind um "Terroristen" zu fangen leuchtet ein, was soll die NSA sonst sagen? Wir sammeln über alles und jeden Daten, die wir dann in der Hinterhand behalten, sollte der oder diejenige mal mucken machen...und ab und zu fangen wir damit auch mal jemanden, der nen Anschlag geplant hat.
Kommentar ansehen
08.07.2013 22:50 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die einen nennen´s Kunst, die anderen Beleidigung.

Aber die interessante Frage ist doch: wie haben die USA bzw. die US-Botschaft darauf reagiert? Vermutlich gar nicht.

Lustig finde ich vor allem, dass der Künstler sich hier mit jemandem verbrüdert, der "mehrfach rechtskräftig wegen Insiderhandels, Datenausspähung (!!) und Computermanipulation verurteilt" (Quelle) wurde.
Kommentar ansehen
09.07.2013 00:39 Uhr von Tek-illa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
mcmoerphy

Adresse bitte hier veröffentlichen oder hast du etwas doch etwas zu verbergen du böser Krimineller du du ... oh gott solche Menschen kann man einfach nicht ernst nehmen. George Orwell lässt grüßen...
Kommentar ansehen
09.07.2013 06:20 Uhr von Marple67
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl ein total bescheuerter Vergleich von dem Künstler da. Gegen die USA mit ihrer NSA ist Honecker mit seiner Stasi ein harmloser Gartenzwerg den keiner mochte.
Gemein haben beide nur ihre Beweggründe: Panische Angst vor dem eigenen Volk!

Die USA setzen Himmel und Hölle in Bewegung nur um ein Terrorszenario aufrecht zu erhalten mit dem sie die Beschneidung der Bürgerrechte rechtfertigen können!
Kommentar ansehen
09.07.2013 08:31 Uhr von tsunami13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und morgen hat er nen Unfall!
Kommentar ansehen
09.07.2013 10:46 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@V3ritas
[...]Genau deshalb gab es in Deutschland auch mal die Vorschrift, das Abhörmaßnahmen durch einen Richter genehmigt werden mussten.[...]
Diese Vorschrift gibt es immer noch. klingt komisch ist aber so :D

Und es wird auch niemand per se ausspioniert. Zumindest nicht hier in Deutschland. Das sind Amenmärchen die warum auch immer geglaubt werden
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:42 Uhr von Wolfsburger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hui, er hat ein Bild auf eine Wand projeziert, was für eine schlimme Attacke.
Kommentar ansehen
09.07.2013 11:45 Uhr von Tek-illa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Peterlustig

"iese Vorschrift gibt es immer noch. klingt komisch ist aber so :D

Und es wird auch niemand per se ausspioniert. Zumindest nicht hier in Deutschland. Das sind Amenmärchen die warum auch immer geglaubt werden!"

Bester Spruch des Tages. Schonmal was von Bestandsdatenauskunft, INDECT oder Vorratsdatenspeicherung gehört? Offenbar nicht.. alles was hierzulande nicht legal gemacht werden kann, läuft über die NSA. Ziemlich klug von unseren Politikern, denn so kann man ganz legal unsere Verfassung aushebeln.
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:07 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Tek-illa

Alles richtig. Bis auf das wir keine Verfassung haben. Wir haben ein Grundgesetz welches keine Verfassung ist. :)

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
10.07.2013 12:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Tek-illa
[...]Schonmal was von Bestandsdatenauskunft, INDECT oder Vorratsdatenspeicherung gehört?[...]
Und du meinst weil die Daten kurzzeitig auf nem Server gespeichert werden (Vorratsdatenspeicherung) wirst du aussipioniert?

Weil öffentlicher Raum videoüberwacht wird wie in dem Testprojekt INDECT (wird gerade übrigens abgeschaltet da Testphase zu ende=) wirst du ausspioniert?

Weil ein Polizist im Rahmen eines Strafverfahrens gegen dich wenn nötig Bestandsdaten abfragen darf wirst du ausspioniert?

Sehr interessant

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht