08.07.13 13:26 Uhr
 265
 

Landgericht Aachen: Vorbestrafter unter Beobachtung missbrauchte Dreijährige

Vor dem Aachener Landgericht musste sich ein vorbestrafter Sexualstraftäter, der sich an einer Dreijährigen sexuell vergangen hat, verantworten.

Der Mann missbrauchte die Tochter seiner Partnerin trotz einer Überwachung durch die Polizei. Zuvor musste der Mann vier Jahre in Haft, weil er sich an Wachkomapatientinnen vergangen hatte.

Nach seinem Gefängnisaufenthalt stand er auf einer "Kurs"-Liste zur "Konzeption im Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern". Das Gericht verurteilte den Mann zu dreieinhalb Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aachen, Landgericht, Sexualstraftäter
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Berliner Polizei gibt Feierskandal zu: Es wurde getrunken, gepinkelt und gebumst
Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 13:58 Uhr von psycoman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Verlust, wenn der Typ lange im Gefängnis bleibt, aber der Missbrauch der Dreijährigen war wohl nicht zu erwarten, denn ich gehe davon aus, dass die Patientinnen erwachsen waren.
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:48 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@DrChaos:
das sind doch alle Einzelfälle, die von der Presse hochgespielt werden .....
Vergewaltigung, Kindesmißbrauch und generelles unterdrücken der Frauenrechte passiert doch nur in D und keinesfalls in der Türkei, oder?

Wer findet den Fehler?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?