08.07.13 13:19 Uhr
 2.398
 

Apple patentiert den flexiblen Akku

In der IT-Branche glaubt mittlerweile jeder daran, dass Apple in wenigen Monaten eine Smartwatch veröffentlichen wird.

Eine Patentierung verdeutlicht dieses Gerücht. So wurde nun ein Patentantrag von Apple, welcher aus dem Jahr 2011 stammt, veröffentlicht. Dieser zeigt, dass sich Apple einen flexiblen Akku für Elektronikgeräte patentieren ließ.

Dieser würde wegen der Isolation auch dann noch Strom liefern, wenn er bereits beschädigt sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Patent, Akku
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 14:21 Uhr von Doloro
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
In der IT-Branche glaubt mittlerweile jeder daran...

Ich arbeite auch in der "IT-Branche" und mir ist das scheißegal. Aber außer mir glaubt natürlich JEDER daran :D
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:21 Uhr von jarichtig
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wooooooooooooooooooow
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:32 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
GENIAL, mehrere Akkus aneinander geschaltet!
Dass, man da nicht früher draufgekommen ist!?

*Facepalm*
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@Wolfram
Ich sehe du hast verstanden worum sich das Patent dreht

NICHT
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:57 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Peter

Anscheinend nicht, aber erklär es mir ruhig.
Für mich sieht es so aus, als setzt man mehrere Packs auf einem flexiblen Träger, mMn keine Innovation!
Vor allem auch weil es ganze flexible Softpacks schon seit geraumer Zeit gibt...
Kommentar ansehen
08.07.2013 16:14 Uhr von FallofIdeals
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Wolfram
Schlimm ist, dass sowas erst 2011 patentiert wurde , andere kamen nicht mal darauf.

Wie dem auch sei, jetzt wieder das Maul wetzen und später eines besitzen.
^
Nenne ich facepalm.
Kommentar ansehen
08.07.2013 21:02 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 |