08.07.13 12:34 Uhr
 150
 

England: Anglikanische Kirche entschuldigt sich für sexuellen Missbrauch

Die anglikanische Kirche in Großbritannien hat sich wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern öffentlich entschuldigt.

"Unser Versagen war Sünde, so wie die Täter gesündigt haben. Wir wollten nicht hören, dass etwas falsch lief, und wir schützten die Institution auf Kosten derer, die missbraucht wurden", so Paul Butler, Bischof von Southwell und Nottingham.

Bei der Tagung in der Stadt York wurde nach der offiziellen Entschuldigung eine halbminütige Schweigepause eingelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: England, Kirche, Missbrauch, Entschuldigung, Anglikanische Kirche
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 13:21 Uhr von Biblio
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sich einfach selbst zu entschuldigen ... das ist nur wenigen vorbehalten.
Kommentar ansehen
08.07.2013 13:41 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"England: Anglikanische Kirche entschuldigt sich wegen sexuellen Missbrauch"

wegen sexuellem Missbrauch,
wegen sexuellen Missbrauchs oder
für sexuellen Missbrauch.

@aberaber:
" so lange der papst nicht das selbe tut und dann dafür auch busse in höhe von milliarden euro leistet, ist das kaum etwas wert... "

Warum sollte sich der Papst für den sexuellen Missbrauch durch anglikanische Priester entschuldigen. Der ist für katholische Priester zuständig, hier wäre das allerdings fällig.

@News:
Schön, dem müssten dann noch Taten folgen und gut ist.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:05 Uhr von harros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigen macht nicht ungeschehen. Vorher das Gehirn einschalten und den Trieb abschalten.
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:39 Uhr von psycoman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vielen Dank an die Checker für die Änderung der, wie so oft, falschen Überschrift.
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:41 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man sich entschuldigen wenn man schuldig ist?
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:49 Uhr von Granatstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Entschuldigung bzw das Zugeben dieser Missstände ist ein Anfang, dem jetzt aber unbedingt auch Taten folgen müssen. Die Kirchen müssen ganz offen und klar sich von Verbrechern in ihren Kreisen distanzieren und sie aus ihrem Verein ausschließen.
Ansonsten bleibt es bei Lippenbekenntnissen und die braucht keiner.
Auch wäre es ein Akt der Buße und ein Signal der Reue, wenn sie aus ihrem erheblichen Vermögen die Opfer angemessen unterstützen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 19:36 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht um Karma ... aber auch das verstehen wohl nur die wenigsten ... wenn einer als Kind missbraucht wurde, dann hat er quasi Missbrauchsansprüche erworben ... natürlich bedeutet das nicht, dass er diese auch einlösen muss ... aber Karma ist nunmal ... Karma is a bitch

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?