08.07.13 12:28 Uhr
 551
 

Google bringt interaktives Doodle zum Jahrestag des Roswell-Zwischenfalls

Am 8. Juli 1947 soll ein Raumschiff in Roswell eine Bruchlandung erlitten haben. Die Aliens werden seitdem angeblich auf der Militärbasis Area 51 erforscht. Anlässlich des 66. Jahrestages des "Roswell-Zwischenfalls" hat Google seiner britischen Suche ein interaktives Doodle verpasst.

In dem Mini-Game im Retro-Style sollen die Spieler einen abgestürzten Alien zurück in den Weltraum befördern. Dazu müssen in dem Point-and-Click-Adventure alle drei Teile eine kaputten Raumgleiters gefunden werden. Das Browsergame dauert rund zwei bis drei Minuten.

Der Roswell-Zwischenfall ist bis heute nicht final gelöst. Die US-Regierung schwört, dass es sich bei dem abgestürzten Objekt nur um einen Wetterballon handelte. Dennoch glauben Verschwörungstheoretiker bis heute an den Untertassenunfall und die Alienforschung im Sperrgebiet Area 51.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Onlinemaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Jahrestag, Doodle, Roswell
Quelle: www.tech.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 12:57 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die anlage wurde seit begin an für die erprobung von flugzeugen benutzt..
das dingen was abgestürzt is...war einfach nur n prototyp....

aber schön wenn die menschen an was glauben...was nicht mit krieg...missbrauch...und sonstigen greultaten im zusammenhang steht
Kommentar ansehen
08.07.2013 13:06 Uhr von DerBlup
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Roswell-Zwischenfall ist bis heute nicht final gelöst. "

Doch ist er! Denn was einige Spinner glauben oder nicht, tut hier nichts zu Sache!
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:33 Uhr von Bono Vox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schön... Die geb SN-Intelligenz ist wieder mal da...

Ich glaube zwar auch nicht daran, dass da was allzu extraterretrisches runkerkam, aber so arrogant wie der Blub bin ich auch nicht.
Warum sollte man andere (frei) denkende Menschen darum als Spinner bezeichnen. Gleichzeitig aber Beiträge löschen lassen, wenn man selber als Idiot bezeichnet wird.

Tja, SN, ist halt doch wie das wahre Leben...


http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.07.2013 17:01 Uhr von DerBlup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bono

Welche Beiträge soll ich gemeldet haben, die dann gelöscht wurden. Gibt für mich keinen Sinn. Kannst du dich bitte genauer ausdrücken?

Ja ich bezeichne diese Leute als Spinner. Schau mal was die in Roswell veranstalten! Normal ist das nicht mehr. Kann schon sein, dass dies arrogant ist. Ich kann aber gut damit leben. ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?