08.07.13 11:50 Uhr
 691
 

Kalifornien: Frauen in Gefängnissen zwangssterilisiert

In den Jahren 2006 bis 2010 wurden in Kalifornien ca. 150 weibliche Gefängnisinsassen zwangssterilisiert.

Den Ärzten wurden vom Staat für diese Eingriffe insgesamt 147.460 Dollar bezahlt.

Die Gefängnisleitungen suchten gezielt diejenigen Frauen aus, die höchstwahrscheinlich nach ihrer Freilassung rückfällig werden würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gefängnis, Kalifornien, Zwang, Sterilisation
Quelle: www.sacbee.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 11:53 Uhr von T¡ppfehler
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Rückfällig? Was ist damit gemeint? Dass sie noch mehr Kinder bekommen?
Kommentar ansehen
08.07.2013 12:00 Uhr von Niels Bohr
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt mir nur eines zu ein:

Land of the free....

/Ironie Off/
Kommentar ansehen
08.07.2013 12:02 Uhr von Atze2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
War da nicht ein Gouvaneur aus Österreich am Start?

Sind ja Zustände wie in..... ne, ich will jetzt kein Land beleidigen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 12:15 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was erwartet man voen einem Land, dass eine Nationale SA unterhält.
Kommentar ansehen
08.07.2013 14:09 Uhr von Phyra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@immernurich
übernommen? anfang des 20. jh hat soe ziemlich jeder industriestaat euthanasieprogramme durchgefuehrt, und die notwendigkeit ist durchaus vorhanden, da die evolution bei uns leider keine wirkliche rolle mehr spielt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?