08.07.13 11:41 Uhr
 1.467
 

Steuerzahlergedenktag: Arbeiten wir wirklich ab heute für den eigenen Geldbeutel?

Laut Berechnungen des Steuerzahlerbunds arbeiten die Deutschen ab heute, dem 8. Juli für ihren eigenen Geldbeutel.

Doch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) widerspricht nun diesen Zahlen und behauptet, der so genannte Steuerzahlergedenktag fiel bereits auf den 13. Juni.

"Die Berechnungsmethode des Steuerzahlerbundes ist grundsätzlich fraglich und überschätzt die gesamtwirtschaftliche Abgabenquote deutlich, weil das Abgabenaufkommen auf das Volkseinkommen bezogen wird", kritisiert der DIW.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft / Börse & Finanzen
Schlagworte: Steuer, Arbeiten, Geldbeutel
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 11:47 Uhr von maki
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Schnauze DIW!

Beim 13. Juni sind ganz bestimmt nicht die vom kleinen Mann zu zahlenden Steuern auf Steuern auf Steuern auf Steuern eingerechnet...
Kommentar ansehen
08.07.2013 13:04 Uhr von Finalfreak
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man es genau nimmt und die indirekten Steuern mitrechnet.
Arbeitet man erst ab dem 17. oder noch später für seinen Geldbeutel.
Neben der Lohnsteuer und satten Sozialabgaben (kann man dir mitzählen?), zahlt man fleißig Mehrwertsteuer, KFZ-Steuer, Ökosteuer (+ Mehrwertsteuer auf die Ökosteuer), EEG-Umlage, Schaumweinsteuer für die kaiserliche Marine ( :D ), Grundstückssteuer, Kapitalertragssteuer, Bodenabnutzungssteuer und so weiter ...
Kommentar ansehen
08.07.2013 13:41 Uhr von Wil
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Beides stimmt nicht. Hier die Wahrheit.

Bei einem Bruttogehalt von etwa 2000 Euro bezahlt der Normalsterbliche 69% an Steuern (Umsatzsteuer beim wieder ausgeben nicht vergessen, und sonstige versteckte Steuern für Benzin, Energie, etc.). Also erst die letzten 3,7 Monate arbeiten wir für den eigenen Geldbeutel, also vom 4. September bis zum 31 Dezember.

[ nachträglich editiert von Wil ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und die verdammte GEZ-Zwangssteuer wurde auch noch nicht eingerechnet...
Kommentar ansehen
09.07.2013 02:59 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die EEG Abgabe darf keine Steuer erhoben werden.

Das ist verboten.
Wird aber von allen gemacht.

EEG IST KEINE GESETZLICHE STEUER,
Es ist eine Freiwillige Abgabe.

Wissen ist Macht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht