08.07.13 12:06 Uhr
 217
 

Ukraine: Timoschenko könnte im Austausch gegen Assoziierungsabkommen frei kommen

Die ehemalige Regierungschefin der Ukraine, Julia Timoschenko, könnte im Rahmen des Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine schon bald auf freien Fuß kommen. So berichtet eine polnische Zeitung, dass sie bereits am 15. September in die Berliner Charité ausgeflogen werden könnte.

Grundlage dieser Entwicklung ist das Abkommen zwischen der EU und der Ukraine, welches Basis für ein Freihandelsabkommen beider Parteien sein soll. In der Ukraine besteht hoher Investitionsbedarf, was für die Staaten der EU ein lukratives Geschäft wäre.

An den Vorwürfen gegen Timoschenko scheint indes nach laufenden Ermittlungen durchaus etwas dran zu sein. So soll sie über 405 Millionen US-Dollar veruntreut haben. Die Ausreise soll ihr auf Grundlage ihrer Rückenprobleme ermöglicht werden, was beiden Seiten ermöglicht, das Gesicht zu wahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Abkommen, Austausch, Julia Timoschenko
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 12:06 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist interessant zu sehen, wie schnell die EU Menschenrechtsverstöße und Rechtsverstöße ignorieren kann, wenn es denn nur um wirtschaftliche Interessen geht. Die Ukraine gilt innerhalb der EU als möglicher Wirtschaftsmotor für die insgesamt stotternde Wirtschaft in der EU. Es winken lukrative Investitionen. Timoschenko indes scheint gar nicht daran zu denken freiwillig auszureisen, weswegen in der Angelegenheit wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen scheint.
Kommentar ansehen
05.06.2015 19:31 Uhr von Warzenschwein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laßt die Oligarchin bloß wo sie ist.
Rückenprobleme?
Wie war das noch mit ihrer Wunderheilung aus dem Rollstuhl?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?