08.07.13 09:59 Uhr
 160
 

Deutschland: Export leidet unter wirtschaftlicher Flaute

Der deutsche Export bekam im Mai die Folgen der Wirtschaftskrise in Europa und der schwächelnden Weltkonjunktur zu spüren. Demnach sanken die Exporte im Mai um 2,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt vermeldet, was seit 2009 der größte Rückgang war.

Es wurden dabei Waren im Wert von 88,2 Milliarden Euro ins Ausland veräußert. Seit Jahresbeginn ergibt das einen Absatz von 454,3 Milliarden Euro. Im Monat Mai ergibt das einen Rückgang von 4,8 Prozent beim Umsatz, wobei dieser Wert mit 9,6 Prozent besonders in den EU-Ländern zu spüren war.

Aufgrund der Widrigkeit in der Eurozone und der weltweiten Konjunktur erwarten Experten indes, dass die nächsten Monate weiterhin unstet verlaufen. Das zeigt sich auch bei den Aufträgen an die Industrie, welche im Mai um 0,7 Prozent zurückgingen, aus der Eurozone heraus sogar um 3,9 Prozent.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Export, Flaute
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 09:59 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es war zu erwarten, dass insbesondere die Eurokrise irgendwann auf den deutschen Export durchschlägt. Gerade für ein Land, dass so extrem vom Export lebt wie Deutschland, stellt es ein großes Problem dar, wenn die Kaufkraft und die Wirtschaft in unseren Nachbarländern einbricht. Angesichts der aktuellen Lage darf man wohl davon ausgehen, dass die Lage noch schlimmer wird. Mal sehen, ob die CDU ihre Wahlgeschenke noch umsetzen wird, die ja bekanntlich an die Haushaltslage gekoppelt sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?