08.07.13 06:41 Uhr
 520
 

Movie2k - Es gibt auch legale Alternativen

Nachdem das Filmportal Movie2k schließen musste, stellt sich die Frage, wie man nun zu seinen Filmen kommt.

Zwar gibt es weiterhin Portale wie Movie4k oder Kinox.to, doch hier lauern oft Trojaner. Jedoch gibt es auch zahlreiche legale Alternativen wie Watchever, Lovefilm von Amazon oder Videload von der Telekom.

All diese Anbieter bieten Filme in besserer Qualität und ohne Viren. Wer eine billige Flatrate sucht, ist bei Videoload am besten aufgehoben, hier werden nur fünf Euro im Monat fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Videoportal, Lovefilm, Videoload, Movie2k
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 08:27 Uhr von Shifter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja das alle Seiten angeblich nur Trojaner verbreiten, was besseres fällt scheinbar keinem mehr ein um Leute zu verunsichern
Kommentar ansehen
08.07.2013 09:44 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann gucke ich jetzt bei watchever oder der Telekom jetzt die Folge TopGear von gestern. Ach nein, schade, die wird es dort erst nächstes Jahr geben. Prima mit den News, Neuheiten und so dort. Dazu noch diese richtig gelungene deutsche Syncro, freu mich drauf! Es liegt nicht daran, dass ich nichts ausgeben wollen würde. Bezahle schließlich auch VPN Dienste und Co. Es gibt eben einfach keine Alternative. Und das mit den Trojanern... Ich habe noch keinen dort gefunden.
Kommentar ansehen
08.07.2013 11:32 Uhr von Tattergreis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
newsleser54

Natürlich kann eine 10 Gigabyte große MKV Datei nur ein Virus, Trojaner oder einfach nur ein Kettenbrief von meinem Onkel in Nicaragua sein.
OK. nicht immer ist die Doku das was ich will sondern eine über das Fortpflanzungsverhalten von Großstädtern :-) aber no Risk no Fun.
Kommentar ansehen
08.07.2013 12:56 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine News, eher eine Werbung... wahrscheinlich bezahlt von der MPAA

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?