08.07.13 06:22 Uhr
 181
 

Die USA hatten sogar Agenten in Telekom-Firmen

Immer bedenklichere Ausmaße nimmt der Überwachungsskandal der USA an. So sorgte die USA mithilfe der Regulierungsbehörde FCC dafür, dass Telekomunternehmen zu Zusammenarbeiten gezwungen wurden.

So wurden Übernahmen und Verkäufe immer solang aufgeschoben, bis die Unternehmen mit den USA kooperierten. So konnte die USA eigene Mitarbeiter in den Firmen platzieren, welchen Zugriff auf alle wichtigen Daten garantiert wurde.

Ein Beispiel hierfür ist Singarpore Technologies, welches Anteile an die US-Firma Level 3 verkaufte. Hier wurde mit Anwälten solange verhandelt, bis die USA Zugriff auf die Glasfaser-Kabel bekamen und den Deal fixierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Telekom, Firmen, Überwachungsskandal
Quelle: futurezone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2013 08:55 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war immer der Meinung, wenn Leute sich erregt haben, dass der Mensch durch die Computer immer durchschaubarer wird, keine Bedeutung beizumessen ist, wenn man gesetzestreu lebt.

Was allerdings jetzt alles zutage gelangt, übertrifft mein Vorstellungsvermögen und hat mich gezwungen, dieses Thema grundlegend anders zu beurteilen.

Der Stellenwert der Großkotz Amerikaner (gemeint sind hier die Verantwortlichen im Weisen Haus) war bei mir sowieso eher weiter unten angesiedelt. Nun aber ist er ins bodenlose gelassen. Auch der immer als Gutmensch auftretende Obama.
Kommentar ansehen
08.07.2013 09:48 Uhr von Bono Vox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"sogar"?

Wie sogar? Allein beim Wort "Überwachung" ist das doch eigentlich nur logisch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?