07.07.13 21:00 Uhr
 6.801
 

Pornoindustrie: Viel Konsum, wenig Sex

Die Gesellschaft ist geprägt von einer eher gespaltenen Moral die Sexualität betreffend. Frauen gelten als "Schlampen", wenn sie mit vielen Sexualpartnern zusammen waren. Andererseits wird für Süßigkeiten mit Pornoposen geworben und glattrasierte Intimzonen werden in Pornos gezeigt.

Des Weiteren wird in Pornos dem Zuschauer vorgespielt, dass Frauen ständig geil sind, und ihre Lust nur entfesselt werden muss, um dann von Männern bedient zu werden. Allerdings gibt es in Pornos eher keine Körperlichkeit, sondern das Produkt "Sex".

Für Jugendliche bedeutet das ein Kontakt mit der Pornoindustrie im Internet, der nur Performance-Sex zeigt, und bei dem Frauen schlecht wegkommen. Somit spiegelt die Pornoindustrie alltäglichen Sexismus wieder, der in den Filmen selbst aber aufgelöst wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Konsum, Sexismus, Pornoindustrie
Quelle: diefreiheitsliebe.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2013 21:53 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sexismus die nächste Runde.

Jetzt gehts bei den Pornos weiter....
Kommentar ansehen
07.07.2013 21:56 Uhr von vierter_August
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Widerspiegeln kann auch keiner richtig schreiben.

[ nachträglich editiert von vierter_August ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 21:56 Uhr von Luisaza
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
#2 @ZRRK
Vollkommen unabhängig vom Inhalt, das hier ist keine News und gehört maximal in die Kommentare.
Kommentar ansehen
07.07.2013 22:05 Uhr von deoroller
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Pornos gehören zum Menschenrecht! =)
Kommentar ansehen
07.07.2013 22:09 Uhr von Daffney
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja, Frauen sind Schlampen wenn sie viele Sexualpartner hatten, aber wenn 3 Frauen zusammen rummachen ist das plötzlich geil. Ist wohl Männerlogik.
Kommentar ansehen
07.07.2013 22:38 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat der Titel mit dem Artikel zu tun ?

Viel Konsum, wenig Sex ?

Darauf wird nicht weiter eingegangen, völlig wirr.
Kommentar ansehen
08.07.2013 01:16 Uhr von Heuwerfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir, konzentriere Dich doch bitte zukünftig auf Deine Metal News.

Davon verstehst Du offenbar etwas, und davon konnte ich auch selbst schon des Öfteren profitieren.

Oder um es in den Worten von Steel Panther zu sagen... "Death to all but Metal"!
Kommentar ansehen
08.07.2013 04:28 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Welt ist kaputt, ich dachte in Pornos sind Liebespaare die Liebe machen....
Kommentar ansehen
08.07.2013 08:22 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...wie soll man sich denn einen Porno vorstellen, in dem die Frau NICHT geil ist?
Und...gilt für den Mann da was anderes?

Für die Autoren der Quelle könnte man da ja mal eine eigene Pornogattung erfinden:
SIE hat Kopfschmerzen, ER kriegt keinen hoch.
Stattdessen gibt es Liebesschwüre und eine Beziehungsdiskussion.
Das wäre...total erotisch.

Warum man jetzt keine rasierte Muschi zeigen sollte, leuchtet mir auch nicht ein- wenn ich unbedingt Haare sehen will, kucke ich auf den Boden beim Friseur.
Die Herrschaften können sich ja die tollen 70er-Jahre-Pornos ausleihen, wo jeder Mann einen Schnäuzer und haarige Keulen sowie die Frauen einen Bart im Intimbereich hatten- da war ja so schön geil...

Also wirklich- da hat jemand den Sinn von Pornos echt nicht verstanden.
Das sind PORNOS, keine Dokumentationen...

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 11:03 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Andererseits wird für Süßigkeiten mit Pornoposen geworben und glattrasierte Intimzonen werden in Pornos gezeigt".
Andererseits von was? Davon das Frauen als Schlampen bezeichnet werden ? Wäre andererseits zu dem ersten Satz nicht eher das Pornodastellerinnen als Stars bezeichnet werden oder wenn schon das Männer die viele Frauen haben als besonders Toll gelten ?

Wow selbst in ner sinnlosen News ohne Inhalt sticht dieser Satz als absoluter Schwachsinn raus.
Kommentar ansehen
08.07.2013 11:38 Uhr von 99dimensions
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschrieben wie von einem Erstklässler.

Ausserdem, was soll eigentlich immer der Quatsch mit den Jugendlichen? Vor 20 Jahren hat das vielleicht noch gestimmt, dass da etwas nicht alltagsfähiges suggeriert wird, aber wer heute noch denkt Pornos seien Realität, sollte sich gleich selbst einweisen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?