07.07.13 19:02 Uhr
 2.526
 

Facebook: "Alternative für Deutschland" überholt auch die SPD

Die neue Partei "Alternative für Deutschland" hat auf der Internetplattform Facebook alle im Bundestag vertretenen Parteien überholt.

Die AfD übersprang am vergangenen Freitag die 39-Tausender-Marke bei den "Freunden" und mit ihr die Freundeszahl der bisherigen Bundestags-Spitzenreiterin, der SPD. Bei den Interaktionswerten mit den eigenen Freunden ("Sprechen über") lag die AfD schon seit mehreren Wochen vor allen Bundestagsparteien.

Unangefochtener Spitzenreiter auf Facebook bleiben aber nach wie vor die "Piraten" mit knapp 78.000 Freunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hallmackenreuther
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Facebook, Alternative für Deutschland
Quelle: blog.fanpagekarma.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2013 19:06 Uhr von ghostinside
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Substanzlose Aussage. Mesut Özil hat 10 Millionen Likes...
Kommentar ansehen
07.07.2013 19:06 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
Und noch ein reiner AfD-Werbeaccount. Die müssen es ja echt nötig haben.
Kommentar ansehen
07.07.2013 19:18 Uhr von montolui
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
...Facebook entscheidet die Wahlen...
Kommentar ansehen
07.07.2013 19:25 Uhr von MRaupach
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Punkt 1: Facebook Freunde sagen überhaupt NICHTS über die möglcihe Wählerschaft aus (siehe den Hinweis auf die Piraten)

Punkt 2: Ein Blog als Quelle ist nun wirklich das allerletzte!

Punkt 3: Da es sich offensichtlich um Werbung handelt, werde ich bei meiner Kampagne für Sonstige weitermachen und würfeln: 1 Freie Wähler, schon wieder ;(
Ich will doch ne PBC News ;(
na schaun wa mal was ich finde ;)
Kommentar ansehen
07.07.2013 20:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mir tun die jungen Leute leid.
Die "alteingesessenen" machen nur noch Mist.
Und was sich als Nachwuchsparteien anbietet, macht zwar alles anders und probiert neue Ideen - aber eine wirklich echte Ahnung haben sie auch nicht.
Das ist als ob alle Parteien in der Mitte der Wüste stehen und über die richtige Richtung diskutieren.
Kommentar ansehen
07.07.2013 22:23 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Jupp richtig erkannt!

Das denen das nicht peinlich ist!

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
07.07.2013 23:02 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
mal eine News wie "die AfD kann möglicherweise nicht in Bayern
antreten" wäre mal eine erfischende Abwechslung
http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
07.07.2013 23:10 Uhr von MRaupach
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ schlammungeheuer

Nicht schlecht, wie wäre es damit, dass die AfD für ihre Unterstützungsunterschriften Geld bezahlt hat ?

http://www.rosenheim24.de/...

Nee ehrlich, ich will solche News nicht schreiben, ich will ja in gewisser weise auch das unser Parteienspektrum erweitert wird ;)

Aber die AfD-News hier sind wirklich schlimm ;)

Deswegen mache ich ja auch Werbung für die anderen Sonstigen, anstatt die AfD schlecht zu schreiben, was ja einfacher wäre ;)

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
08.07.2013 15:45 Uhr von Thimphu2003
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Butzelmann

Diese App ist genauso sinnfrei wie dieser Fratzenbuch-Mist.

NPD bei 7,9%
Willkommen im Klub der Nazis, kann ich den App-Nutzern nur zurufen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 20:57 Uhr von niederntudorf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Meldung ist auf jeden Fall interessanter als eure Favorit-Stories zum Höschenblitzer, Busenblinker und einem kaputtem iphone - oder ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?