07.07.13 18:00 Uhr
 3.319
 

Nordrhein-Westfalen: Verbraucherschutz verklagt Telekom wegen Internetdrosselung

Seit mehreren Monaten steht das Unternehmen Telekom wegen seinen Plänen zur Tempodrosselung des Internets in Kritik.

Kritisiert wird besonders, dass durch die Drosselung eine Art Zwei-Klassen-Internet entstehen würde. Auch die Netzneutralität würde durch das Vorhaben der Telekom verletzt.

Die nordrhein-westfälische Verbraucherzentrale will dem Telekommunikationsunternehmen aber nun verbieten lassen, noch mehr Temporeduzierungen einzuführen, und fordert eine Unterlassungserklärung. Der Verbraucherschutz möchte "ein Grundsatzurteil, das dem Verbraucher Sicherheit verschafft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Telekom, Nordrhein-Westfalen, Verbraucherschutz, Drosselung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2013 18:51 Uhr von syndikatM
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
die telekom muss eben sparen, damit sie weiterhin dem fc bayern geld schenken können.
Kommentar ansehen
07.07.2013 20:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Man erwartet - so habe ich gelesen - dass sich der Datenstrom bis 2015 mehr als ver-10-facht. Ich denke, dass die Telekom kalte Füße bekommt, weil sie irgendwann nicht mehr wissen, wie sie die Infrastruktur für diese Dinge aufbauen und zahlen sollen.
Hoffentlich reichen dann in 2 Jahren die Festplatten der NSA aus. Nicht, dass ich meine Datenströme irgendwann mal selbst speichern muss.
Kommentar ansehen
07.07.2013 22:55 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Volles DSL gibt es auch in Zukunft, nur halt 10 bis 20€ Teurer, also wo ist jetzt das problem? Genau so macht 1und1 es auch...

16 mbit/s für 20€ und ab 100GB wird auf 1mbit gedrosselt.
16 mbit/s für 30€ und es wird nicht gedrosselt.

Wenn euch der neue Preis zu Teuer ist, wechselt doch einfach den Provider und wer nicht wechseln kann hat halt pech so wie ich (Ich zahle 55€ für DSL Light, weil bei mir nichts anderes gibt)
Kommentar ansehen
08.07.2013 00:04 Uhr von Omashooter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Warum klagt die Verbraucherzentrale dann nicht auch gleich gegen die Mobilfunkanbieter mit ihren Internettarifen? Dort wird ja auch gedrosselt, wenn das Volumen erreicht ist. Da regt sich keiner drüber auf.
Kommentar ansehen
08.07.2013 10:13 Uhr von JetLag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wär´s denn wenn der Rosa Riese einfach mal die Massen Spammer aussperren würde, dann wäre schon mal ein erster Schritt in Richtung Netz Entlastung getan....
Kommentar ansehen
08.07.2013 18:59 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asianlolihunter

Wir driften immer weiter auf Zeiten zu, in denen das Internet unabdingbar wird. Teilweise ist das heute schon so. In dem Dorf aus dem ich komme gab es früher haufenweise florierende Geschäfte, heute ist da noch ein Gas-Wasser-Scheisse Handwerker, ein Bauunternehmer und ein ausgewiesener MIELE-Händler (Supermarkt, Bäcker und Fleischerei sollten selbstverständlich sein). Alles was darüber hinaus geht, muss man sich im Internet besorgen (wodran übrigens auch das Internet schuld sein dürfte, aber das ist ein anderes Thema). Und all die armen Leute in Deutschland, die in solchen Dörfern leben haben halt pech gehabt.... sollen die halt 70km fahren um ins nächste Kino zu kommen. Ganz großes Kino. Das ist der Zusammenhalt den Deutschland braucht um endlich mal zu einer Nation heran zu wachsen, um sich nicht mehr weiter von jedem auf der Nase herum tanzen zu lassen.

In Estland verspricht die Regierung jedem Bürger Internet per Gesetz, warum dürfte dank Snowden ja hinreichend bekannt sein.... aber in Deutschland ist das Internet ja noch für alle Neuland. Ich kann nicht so viel essen wie ich kotzen könnte -.-

Ich hab Jahrelang ans Internet geglaubt. Es könnte etwas tolles sein. Es könnte die Menschheit zusammen rücken lassen. Aber das Internet wird Schritt für Schritt eingeschränkt. Sei es um das Kapital zu stärken, oder Meinungen zu kontrollieren oder Meinungen zu verbreiten (was ja nicht immer Schlecht ist).
Um heute halbwegs anonym im Internet unterwegs zu sein, muss man sich auf eine Stufe mit Pädophilen, Waffenhändlern und Drogendealern stellen... (Naja die beiden letzteren werden wir schon in naher Zukunft mehr als nötig haben wenn das so weiter geht)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?