07.07.13 16:44 Uhr
 185
 

PRISM-Skandal: In Lateinamerika wurde Brasilien am stärksten überwacht

Laut der brasilianischen Tageszeitung "O Globo" wurde Brasilien besonders stark von der NSA überwacht und ausspioniert. In der heutigen Onlineausgabe berichtet die Zeitung, dass E-Mails und Telefongesprächen von Bürgern, Unternehmen und Durchreisenden seit zehn Jahren massiv überwacht werden.

Brasilien soll damit das meist ausspionierte Land in Lateinamerika sein. Genaue Zahlen wurden nicht veröffentlicht, aber es scheint, als würde Brasilien ähnlich stark wie die USA selbst überwacht werden.

Erst vor kurzem berichtete der Spiegel, und später auch ShortNews, dass Deutschland besonders stark von den US-amerikanischen Geheimdiensten ausspioniert wird. In der BRD sollen jeden Monat rund 500 Millionen Mails, SMS und Telefongespräche angezapft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Brasilien, Lateinamerika, PRISM
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanau: 85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook