07.07.13 12:42 Uhr
 2.180
 

Edward Snowden: Deutschland soll mit der NSA unter einer Decke stecken

Der US-amerikanische Whistleblower Edward Snowden hat in einem aktuellen Interview schwere Vorwürfe gegen Länder von sich gegeben, die mit den USA befreundet sind, darunter auch Deutschland.

Edward Snowden behauptet, dass Deutschland, genau so wie die anderen genannten Länder, mit dem US-amerikanischen Geheimdienst NSA unter einer Decke stecken und mithelfen, ihre Bürger massiv auszuspionieren.

Die NSA legt dabei auch großen Wert darauf, dass Behörden der entsprechenden Länder "ihr politisches Führungspersonal vor dem Backlash schützen" sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, NSA, Edward Snowden, Decke
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2013 12:44 Uhr von MRaupach
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
War ja eigentlich klar, auch wenn unsere Regierung lauthals etwas anderes behauptet, es ist ja Wahljahr.

Aber wenn der BND nichts davon gewusst hätte, dann wäre es wirklich nutzlos, so ist er es zwar auch, aber zumindest mit Erlaubnis der Regierung ;)
Kommentar ansehen
07.07.2013 12:53 Uhr von MRaupach
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher und ob das logisch war!

Zum einen muss er den Asylantrag nicht annehmen (siehe Russland)

Und zusätzlich stellt er die westliche Welt bloß, die seine Asylanträge mit fadenscheinigen Argumenten ablehen.

Warum geht er nicht in die "gute" westliche welt und muss sich an die "bösen" Schurkenstaaten wenden ?

Weil die "gute" westliche Welt nicht so gut ist und das hat er damit bewiesen!
Kommentar ansehen
07.07.2013 13:29 Uhr von ms1889
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
das die politik und bnd das gewust hat, davon gehe ich aus...alles andere wäre unlogisch.

die brd sind so abhängig von den usa, das es schon weh tut. denn ohne die usa wäre die brd gleichzusetzen mit griechenland. die deutsche wirtschaft ist ohne die usa gar nicht lebensfähig, da ausser usa und china, kaum noch einer deutsche waren haben will. wobei noch zu bemerken ist, das viele namhafte firmen, im hintergrund von amis gesteuert werden (besitzer=amerikaner).

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 13:57 Uhr von pippin
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich immer wieder die Frage, wen diese Geheimdienstler mit ihren "Ermittlungen" eigentlich erwischen wollen?
Die ganzen, paranoiden Vollpfosten sitzen doch in deren eigenen Reihen!
Ein Großteil der bisher als terroristisch eingestuften Attentate waren doch von CIA, NSA und sonstigen Schlapphüten mitorganisiert. Von verschiedenen Staatsstreichen gegen demokratisch gewählte Staatsoberhäupte mal ganz abgesehen!

Würde man all die Geheimdienstler - z.B. auf Guantanamo - einbuchten, wäre diese Welt um einiges besser und sicherer!
Kommentar ansehen
07.07.2013 14:05 Uhr von Shoiin
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB
Um der westlichen Welt den Spiegel vorzuhalten, wie weit wir den USA in Arsch kriechen. Eine Schande, dass er im Geburtskontinent der Demokratie theoretisch kein Asyl aus humanitären Gründen erhalten könnte.
Kommentar ansehen
07.07.2013 14:29 Uhr von ROBKAYE
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das sind alles Heuchler... Bereits 1949 hat die USA alles unternommen um auch die Deutschen abzuhören ... nach dem Fall der Mauer haben die USA mit der deutschen Politik ein Abkommen getroffen, das ihnen grünes Licht gab, die Bundesrepublik Deutschland und den Ostblock ausspähen zu dürfen. Das Echelon System ist daraus erwachsen und jedem Berliner Marionetten-Politiker musste klar sein, dass die Abhörmaßnahmen nicht nur gen Osten gerichtet waren, sondern auch der Industrie und Wirtschaftsspionage galt... darüber wurde z B in der Politsendung "Monitor" eingehend berichtet...

Dass die deutschen Politiker nun die Scheinheiligen spielen, ist in Anbetracht dessen, dass nun Wahlkampf ist, mehr als verständlich.... und beweist, DAS WIR VON UNSEREN VOLKSVERTRETERN DURCHWEG VERARSCHT WERDEN!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 14:34 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Und das geile ist... in Deutschland baut Big Brother ein neues Ahörzentrum :-) ... das wäre alles so lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre...

http://www.heise.de/...

Zudem besteht zwischen Deutschland und den USA ein Geheimvertrag von 1969, der bis heute gilt und den USA alles erlaubt, wenn es um Spionage geht...

http://www.mmnews.de/...


[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 14:50 Uhr von bigX67
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@shoiin:

geburtskontinent der demokratie war europa. (antikes griechenland, europäische philosophen, england) ;).
Kommentar ansehen
07.07.2013 17:26 Uhr von shane12627
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"da ausser usa und china, kaum noch einer deutsche waren haben will"

Selten lese ich so einen Unsinn.
Kommentar ansehen
07.07.2013 17:41 Uhr von Shoiin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigX67
Nochmal genauer lesen! Aus dem Kontext sollte sich eigentlich ergeben, dass ich Europa meinte :)
Kommentar ansehen
07.07.2013 18:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich wusste der BND davon. Im übrigen war es eine Zusammenarbeit, und da profitieren bekanntlich beide Seiten. Wie bereits anderweitig geschrieben: entweder wusste man bei der EU, dass abgehört wird, oder es wäre ein äußerst peinliches Versagen von Abwehrmaßnahmen.

Natürlich ist es unlogisch, dass Snowden in Deutschland Asyl beantragt, denn Deutschland hat ebenso wie die gesamte EU ein Auslieferungsabkommen mit den USA. Wegen einer Einzelperson einen Vertrag mit einem wichtigen Bündnispartner zu brechen lohnt sich nicht wirklich.

"Mir stellt sich immer wieder die Frage, wen diese Geheimdienstler mit ihren "Ermittlungen" eigentlich erwischen wollen?"
Islamisten zum Beispiel.

"Ein Großteil der bisher als terroristisch eingestuften Attentate waren doch von CIA, NSA und sonstigen Schlapphüten mitorganisiert."
Na klar. Und was glaubst du sonst noch so alles?

@ robkaye
Zum Abhörzentrum: Man lässt hier im Grunde einfach nur die Amis die Arbeit für sich machen.
Kommentar ansehen
07.07.2013 18:46 Uhr von bigX67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@shoiin:

sry - habe das falsch gelesen.
[besserwissen-modus OFF] ;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?