07.07.13 09:39 Uhr
 126
 

Türkei: Demonstranten werden mit Tränengas gehindert, den Gezi-Park zu betreten

ShortNews berichtete bereits ausführlich über die zahlreichen und heftigen Demonstrationen in der Türkei. Diese wurden ausgelöst durch die Pläne der türkischen Regierung auf dem Areal des Gezi-Parks verschiedene Gebäude zu errichten, darunter auch die Nachbildung einer osmanischen Kaserne.

Diese Pläne wurden durch ein türkisches Gericht vorerst gestoppt. Auch hatte die Regierung bis auf weiteres den Zutritt zum Gezi-Park untersagt und diesen durch Polizisten abgeriegelt. Am Samstag versuchten nun etliche Demonstranten, sich Zutritt zum Park zu verschaffen.

Dieses Vorhaben wurde jedoch durch die Polizei mit Tränengas und Wasserwerfern verhindert. Des Weiteren verbarrikadierten die Beamten sämtliche Parkeingänge. Trotz der neuerlichen Gewalttaten erklärte Gouverneur Mutlu, dass der Gezi-Park am heutigen Sonntag oder am Montag wieder eröffnet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Park, Tränengas, Gezi-Park
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD