06.07.13 20:16 Uhr
 118
 

Bundestagswahl: SPD will Aufholjagd starten

Am heutigen Samstagnachmittag fand in Bochum (Nordrhein-Westfalen) der Zukunftskonvent der NRW-SPD statt.

Mit dabei war unter anderem der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Steinbrück erklärte: "In 78 Tagen wird das Nichtstun dieser Regierung abgewählt. Wir gewinnen dieses Ding, wenn wir mobilisieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Wahlkampf, NRW, Peer Steinbrück, Bundestagswahl
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 20:25 Uhr von Seravan
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn einen Weg. Steinbrück absägen reicht um wieder Konkurrenzfähig zu sein.....
Kommentar ansehen
06.07.2013 20:25 Uhr von sabun
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätten die schon vor 6 Monaten beginnen sollen. Es wird sehr sehr eng für die SPD
Kommentar ansehen
06.07.2013 20:56 Uhr von Major_Sepp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Egal wie die Wahl im September aus geht, die SPD erklärt sich sowieso zum Sieger also ist es eigentlich Wurst wieviel sie genau holen. Das hat eine jahrzehnte lange Tradition bei der SPD...^^
Kommentar ansehen
06.07.2013 22:18 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt mir als Ossi vor wie Ulbrichts Slogan vom Überholen ohne Einzuholen. Kann sich noch jemand erinnern?
Damals spotteten die Westler über den Filzlatschensozialismus, der Westdeutschland besiegen sollte. Und Was ist passiert- die Schleicherei führte letztendlich doch zu Einheit Deutschlands.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 03:52 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es dann mal mit klaren Koalitionsaussagen?
Wenn sie eine große Koalition auch nur in Betracht ziehen, laufen ihnen auch noch die letzten Stammwähler weg.
Die meisten dürften eher damit leben können, wenn sie sich Grüne und Linke ans Bein binden, und eine Regierungsperiode lang versuchen, denen ein Mindestmaß an Realitätssinn einzubläuen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?