06.07.13 19:43 Uhr
 1.094
 

USA: Will Smiths Quasi-Scientology-Privatschule geschlossen

Die "New Village Leadership Academy", gegründet 2008 von Will Smith und seiner Frau, gibt es nicht mehr. Auch die Webseite der Schule in Calabasas (Kalifornien), die rund 70 Kinder unterrichtete, ist mittlerweile verschwunden.

Die finanzielle Schieflage ist zurzeit schwer zu beurteilen, da für das Jahr 2012 keine Daten vorliegen. 2011 lag das behauptete Eigenkapital bei 285.000 Dollar. Dem gegenüber standen Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 1,2 Millionen Dollar.

Damit müssen die Smiths den nächsten finanziellen Tiefschlag einstecken, nachdem der Film "After Earth" an den Kinokassen floppte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Scientology, Schließung, Will Smith, Privatschule
Quelle: www.showbiz411.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2013 17:47 Uhr von Xenu_sucks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, und was ist z.B. mit den "Delphi Schools"? Die gehören ja wohl zu $cientology-Frontgruppe "Applied Scholastics"!
Kommentar ansehen
07.07.2013 19:05 Uhr von hede74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Rboeck

Ach so, die Schule wurde von Scientologen geführt die nach den Lehren von Hubbard unterrichtet haben, aber sie hatte natürlich nichts mit Scientology zu tun, vor allem natürlich jetzt nicht, vor sie sich als Flop herausstellt.

Das ist wohl ebenso großer Schwachsinn, wie die Behauptung, die Study-Technologie wäre effektiv. Warum wurde die Schule denn geschlossen, wenn die Lernmethoden so erfolgreich waren? Viel mehr ist es so, dass Eltern mit Lügen Geld aus der Tasche gezogen wird. Hier ein Bericht eines dieser Opfer:

"Ich kann über die Erziehung von Kindern in der Scientology-Organisation berichten, weil mein Kind eine “Scientology – Schule” von der 1. Klasse bis zur “Mittelschule” besucht hat. Auf den Elternsprechtagen wurde den Eltern gesagt, dass unsere Kinder zwei Jahre weiter fortgeschritten seien als die Kinder an einer öffentlichen Schule in den USA. Ich habe mein Kind in der Mitte seiner Schulzeit von einem professionellen Lehrer und einer Psychologin testen lassen und mein Kind lag mit seinem Wissenstand im Gegensatz zu Kindern von öffentlichen Schulen 2 Jahre, insbesondere in den Fächern Mathematik, Algebra, und im naturwissenschaftlichen Bereich, zurück. Im psychologischem Bereich war mein Kind an “visuellen Fähigkeiten” arm, dies sei bedingt durch das scientologische Selbststudium.

Kann man hier nachlesen:

http://kindseininscientology.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
07.07.2013 20:13 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man hier auch mal erklären, was die Lernmethode von Scientology ist:

" Der Grundgedanke der Scientology-Lernmethode ist der, dass Schüler Lernblockaden haben, weil sie einzelne Wörter nicht verstehen. „Daher werden in den Übungen sämtliche Wörter eines Textes definiert, selbst „der“, „die“ und „das“. Dadurch kann der Überblick und Sinnzusammenhang verloren gehen"

http://www.focus.de/...

Was heisst das in der Praxis?Kinder werden vor einen Text gesetzt, den sie Wort für Wort zu lesen haben, wenn sie etwas nicht verstehen, heisst es nur"Welches Wort hast du nicht verstanden?" kann soll man das im Wörterbuch nachschlagen. D.h. der Sinn eines Textes, logisches Denken oder eine eigene Meinung zu haben wird nicht vermittelt, es geht hier also nicht um Bildung, sondern lediglich darum, sich die nächste Generation Scientologen ranzuzüchten, Menschen, die ohne nachzudenken und ohne Widerspruch Befehle und Anweisungen ausführen. Menschen, die keine eigene Meinung haben, in der Sea Org ist das ja sogar vertraglich untersagt.
Kommentar ansehen
08.07.2013 12:55 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

"Nur dümmliche Parolen von Gegnern nachzuplappern, für die eine Sache schon aufgrund ihrer Vorurteile nur negativ sein kann, disqualifiziert jemanden für ein qualifiziertes Urteil vollständig. "

DAS trifft doch genau auf dich zu. Außer den dümmlichen Parolen von Scientology hast du noch nie ein Argument gebracht. Falls du Mitglied der Sea Org bist, darfst du das ja auch nicht. Denn da ist freie Meinungsäußerung ja vertraglich verboten oder stimmt das etwa nicht?
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:22 Uhr von VincentGdG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort
Von welcher Beweisführung schreibst Du da? Bitte zeige sie doch einmal genau auf. Oder war das wieder nur eine leere Bemerkung?
Kommentar ansehen
09.07.2013 12:31 Uhr von Granatstern
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scientologen versuchen wie die Christen usw von der Arbeitskraft und dem Geld ihrer Schäfchen zu leben. Sie verkaufen gegen Bares fadenscheinige Ideologien an bedürftige, orientierungslose Menschen.
Sie wenden sich an Drogensüchtige, nicht um ihnen zu helfen, sondern weil Süchtige besonders leicht zu manipulieren und auszunehmen sind. Viele wollen ihre Sucht loswerden zB und werden so schwer missbraucht, finanziell wie auch seelisch.
Die Familie Smith und andere VIP´s dienen nur als Werbegesichter, mit denen man neue, vermögene Kunden anlocken will. Man will sich mit den bekannten Gesichtern reinwaschen, sich seriös zeigen. Das alles verdeckt aber nicht, dass auch bei den Smith´s die Gier nach Geld treibender Motor ist und nicht spirituelle Lebensführung.


"Bevor man sich über eine Sache ein Urteil erlauben kann, sollte man die Sache erst einmal tatsächlich verstanden haben."

Es ist die gleiche niederträchtige, verschlagene Taktik wie bei allen Religionen oder Sekten.
Imaginäre Vaterfiguren, patriarchische Strukturen, Geldgeilheit, fehlende Spiritualität, keine Transparenz nach oben etc .. wer für Seelenheil Geld nimmt offenbart in genau dem Moment, wessen Geistes Kind er ist. Wahre spirituelle Führer haben mit Geld nichts zu schaffen.
Kommentar ansehen
09.07.2013 13:42 Uhr von hede74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Granatstern

Also bitte, wo wurden Menschen hier von der katholischen oder evangelischen Kirche ruiniert? Wo bitte knöpfen die Drogensüchtigen Geld ab? Anders bei Narconon, da will dich keiner haben, wenn du oder deine Eltern keine Kohle locker machen können.

Als Katholik zahle ich Kirchensteuern, als eine kleinen Teil meines Einkommens, wenn ich ein steuerpflichtiges Einkommen haben, Arbeitslose, Geringverdiener, Hausfrauen u.s.w. zahlen nichts, können aber trotzdem die Leistungen in Anspruch nehmen.

Bei Scientology kosten eine Stunde Auditung ca 500 Euro, das ist mehr, als die meisten in einem Jahr an Kirchensteuer zahlen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 09:28 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hede
An der Schule haben nur dummerweise keine Scientologen unterrichtet.

Nur weil man die Lernmethoden übernimmt heißt es nicht dass man Scientologe ist


@Xenu
Hast nicht noch mehr dieser Quellen um die gleiche News noch öfter zu posten?

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 11:00 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach schade... jetzt wurde die andere News dicht gemacht. Dabei wurde es gerade lustig :-(
Kommentar ansehen
30.07.2013 11:03 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Maverick
Ach ich bin sicher dass die Meute das in dieser News fortführen könnte.

Doppelposts fallen selbst bei SN auf und werden gesperrt auch wenn ich lieber diese Diskussion gesperrt häte da die Diskussion in dem anderen Post grad interessant wurde ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Smith ist es peinlich, in "Wild Wild West" gespielt zu haben
USA: Will Smith und Lennox Lewis sind Sargträger bei Muhammad Alis Trauerfeier
USA: Nach Autounfall wurde Ex-Footballer Will Smith auf Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?