06.07.13 15:42 Uhr
 363
 

Uedem: Stolpersteine - Gedenken an getötete jüdische Einwohner

Der Heimat- und Verkehrsverein der kleinen Gemeinde nahe der niederländischen Grenze möchte mit der Errichtung von Stolpersteinen an die jüdischen Einwohner erinnern, die in den Konzentrationslagern des Nazi-Regimes umkamen.

Am Ende des 19. Jahrhundert waren 77 Einwohner Uedems jüdischen Glauben, was rund fünf Prozent der Bürgerschaft entsprach. Sie waren an dem wirtschaftlichen Aufschwung der Gemeinde beteiligt. Und so gab es neben einer Synagoge auch eine jüdische Schule und einen jüdischen Friedhof.

1930 lebten noch 30 Juden in Uedem, von denen lediglich fünf vor den Nazis fliehen konnten und so den Holocaust überlebten. Der Heimatverein ruft nun die Einwohner dazu auf, für die Stolpersteine zu spenden. Ein Gedenkstein kostet 120 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stein, Einwohner, Juden, Gedenken
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 16:12 Uhr von Samsara
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath
Dem ist nun wirklich nichts mehr hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
06.07.2013 16:32 Uhr von artaxerxes