06.07.13 12:06 Uhr
 3.504
 

Bonn: Mann schlug Habicht gegen einen Müllcontainer - 1.800 Euro Geldstrafe

Ein 47-jähriger Mann aus Bornhein hatte Ende 2010 einen wild lebenden Raubvogel auf seinem Gelände gefangen. Der Mann hatte Angst um seine Hühner.

Der Familienvater fesselte das Tier und verfrachtete es in eine Plastiktüte. Dann zeigte er einem Kollegen den streng geschützten Vogel und schlug dann die Plastiktüte gegen einen Müllcontainer bis der Vogel tot war.

Das Amtsgericht Bonn verurteilte den Tierquäler zu einer Geldstrafe von 1.800 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bonn, Geldstrafe, Tierquälerei, Müllcontainer
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 12:06 Uhr von angelina2011
 
+52 | -13
 
ANZEIGEN
Das bekomme ich so einen Hals wenn ich das lese. Dem Kerl müsste man auch in einem Müllsack stecken und gegen die Wand klatschen.
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:08 Uhr von Crawlerbot
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
@angelina

*Dem Kerl müsste man auch in einem Müllsack stecken und gegen die Wand klatschen.*

Bist ein Mannsbild wenn du das packst ^^
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:17 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:29 Uhr von Predator2013
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
schade dass ich so etwas nie live erlebe, das macht der sicherlich danach nicht mehr
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:36 Uhr von svizzy
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
wie er das tier getötet hat ist sicherlich zu brutal. andererseits quält er seine hühner nicht in einer legebatterie.
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:46 Uhr von Daffney
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Ich werde es mir merken wenn ich mal in Bonn bin keine Habichte mehr gegen Container zu klatschen. Konnte ja keiner ahnen.
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:56 Uhr von CheesySTP
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ svizzy

Und daher hat er das Recht den Habicht zu töten? :(
Kommentar ansehen
06.07.2013 14:01 Uhr von rolling_a
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Ah guck mal, da kommen wieder die Höhlenmenschen aus ihren Löchern und wollen dem einen anderen Höhlenmenschen wieder die Keule über den Schädel ziehen, ihn verbluten lassen und UGAH UGAH rufen.....
Kommentar ansehen
06.07.2013 14:15 Uhr von Jones111
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Ohhh... Jetzt kommen wieder die "Naturschützer" und sagen, dass der Mann selber den Tod verdient hätte. Es gibt viel schlimmere Sachen, die nicht geahndet werden und geächtet sind. In China werden Pelze hergestellt, indem Tiere lebendig (!) gehäutet werden, weil ihre Bewegungen dabei den Prozess beschleunigen. In Japan werden immer noch Delfine abgeschlachtet und brutalst mit Knüppeln niedergestreckt, dass sie im eigenen Blut verenden. Sind es noch Minuten oder schon Sekunden, nach welchen regelmäßig Kinder an Unterernährung und Wassermangel qualvoll umkommen? Bei einigen Tieren kann man vorraussagen, wann es keine Exemplare dieser Arten mehr geben wird.

Die Schuldigen für sowas werden NIE zur Verantwortung gezogen.

Der Hühnerbesitzer wird sich jetzt aber bestimmt überlegen, ob er nochmal 1800€ hinblättern will, oder ob er das seltene Schrumpfen an seinem Bestand als Teil der natürlichen Abläufe betrachtet. Oder aber er kauft sich einfach ein Vogelnetz für den Bereich, wo die Hühner picken.

Vielleicht wird er nicht einsehen WARUM er es nicht mehr tuen soll, aber die Strafe wird ihn erinnern. Die Leute, die dagegen hier im Forum die TODESSTRAFE haben wollen, sollen mal selbst dran denken, woran sie selber schuld sind. Ich wette es braucht nicht viel um auch auf euren "reinen Gewissen" Flecke zu finden. Veruteilt ihr, weil ihr nicht helft, andere zu Schmerzen und Tod? Viele Hilfsorganisationen zeigen: 1€ am Tag rettet leben. Wenn dieser Mann jetzt 50€ spendet, ist er oder seid ihr besser?

Ich hoffe, mit diesem Beitrag habe ich euch gezeigt, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt, wie das Fatalisten immer predigen und fordern. Das Leben ist ein grau in grau und vielleicht schaffen wir es ja tatsächlich in 50-100 Jahren, dass kein fühlendes Wesen mehr leiden muss.

[ nachträglich editiert von Jones111 ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 14:18 Uhr von Mankind3
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er Angst um sein Federvieh hatte, hätte er auch einfach ein Netz oder ähnliches über seinen Grundstück spannen können.
Kommentar ansehen
06.07.2013 14:50 Uhr von jamesNR
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Du bist Deutschland.
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:10 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wir hatten früher Hühner zu Hause. Zu Beginn war das kein Problem mit den Greifvögeln, viele Wälder in der Nähe etc.

Dann kamen die Golfplätze und die Habichte haben sich trotz Nahrungsmangel immer weiter vermehrt. Und am Ende wurde das Federvieh abgeschafft, weil die Habichte immer mehr geworden sind und Enten, Hühner etc. dauernd gerissen haben.

-> Aber dagegen wehren darf man sich nicht. Wenn man schon in Harmonie mit der Natur leben soll, dann müsste man vielleicht auch für eine bundesweite Aufforstung sorgen damit die Natur das auch merkt!
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:47 Uhr von TMS3
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ich würde den auch mal gerne mit den Kopf irgendwo gegen hauen. Dreckskerl.
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:59 Uhr von Jakko
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Dreckiger H...... komme her und ich zeige Dir was ........

[ nachträglich editiert von Jakko ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:59 Uhr von BerndLauert
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich ein Tierfreund bin und das Handeln des Mannes absolut verabscheue, dennoch wundere ich mich hier über die Gutmenschen, die sich über das Urteil aufregen.. Welche Strafe soll er eurer Meinung nach bekommen? Knast, am besten lebenslang, weil er einen Vogel tötete? Bleibt am Boden, ihr macht Euch lächerlich! Es handelt sich hier "nur" um einen Vogel, da sind 1800Eur schon ein sehr empfindliches Lehrgeld!

ps. Die PETA tötet im stillen Kämmerlein übrigens auch Tiere!
Kommentar ansehen
06.07.2013 16:07 Uhr von Jakko
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@BerndLauert
Dieses Ar........ sollte in den Bau marschieren.
Kommentar ansehen
06.07.2013 17:43 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
naja, ein habicht ist nun tot. würde er leben, hätte er zig hühner auf dem gewissen. aber soweit denken kann man ja nicht
Kommentar ansehen
06.07.2013 18:14 Uhr von Petabyte-SSD
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch so auf?
Er hat einen Habicht getötet, und damit X Hühnern und anderen Tieren das Leben geschenkt.
Immer wieder witzig wie hier gleich die Todesstrafe gefordert wird, und fast alle davon fressen Leberkäs und was weiss ich...

EDIT:
@ SpankyHam les das erst jetzt :) Muss Gedankenübertragung sein

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 18:29 Uhr von rashil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Anstatt den Habicht zu töten hätte er ihm lieber was zum essen und trinken geben sollen dann wären seine Hühner sicher und er hätte vlt einen neuen Freund.


Geistig zurückgeblieben war der Mann leider.
Kommentar ansehen
06.07.2013 19:53 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
SpankyHam,
wir ruinieren so viel im Tierreich, rotten so viele Arten aus und zersiedeln den natürlichen Lebensraum so vieler Tiere- da ist sowas nur ein kleiner Schaden, verglichen mit dem, was WIR da so alles anrichten...ich würde sagen: die Greifvögel waren vor uns da, und wir leben nicht allein auf der Welt.

WIR haben ein Gewissen- Tiere nicht.

Unser Gewissen bleibt auch meistens ruhig, obwohl wir wissen, wie die Tiere, die WIR essen, leben müssen...oder hast DU ein schlechtes Gewissen beim essen eines Legebatterie-Eis oder einer Kuh aus der Massentierhaltung?

Von einem Habicht würde ich nicht unbedingt ein moralischeres Handeln erwarten als von mir selber...

Und Hühner sind auch keine vom Austerben bedrohte Spezies. Die knapp 14.000 Habichte, die es hier noch gibt, werden es wohl kaum schaffen, die Hühner auszurotten oder die Existenzgrundlage der Hühnerzüchter zu zerstören.
Kommentar ansehen
06.07.2013 20:15 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man die Kommentare so verfolgt könnte man schon schmunzeln.

Es wird sich über den Tod von einem Vogel aufgeregt, und wünscht sich gleichzeitig den Tod des Menschen ?

Ich glaube das viele von zuviel Naturschutz nichtmal mehr wissen, was der natürliche Kreislauf des Lebens ist.
Tiere töten sich gegenseitig auch.

Man könnte ja sogar sagen, dass der Mann die schwachen Hühner verteidigt hat.

Den Rest hat dieser Vogel ja schon selber getötet...
Kommentar ansehen
07.07.2013 09:14 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blaupunkt,
ein Mensch trifft eine bewußte, moralische Entscheidung, ein Tier zu töten- ein Habicht hat einfach nur Hunger.

Hühner gibts wie Sand am Meer, Habichte haben wir fast ausgerottet.

Unsere Eingriffe in die Natur und die Manipulation dieser haben mit dem natürlichenKreislauf des Lebens nichts zu tun, bei uns wird daraus eine Sackgasse des Todes.

Und ein Netz über den Hof zu spannen ist nicht gerade schwierig oder teuer.

Ganz abgesehen davon, daß wir die Hühner ja auch ganz gerne essen...bzw. deren ungeborenen Nachwuchs.
Kommentar ansehen
07.07.2013 11:38 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die "Strafe" ist viel zu milde ausgefallen!
Kommentar ansehen
07.07.2013 11:40 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist keine angemessene Strafe! Viel zu milde!
Kommentar ansehen
07.07.2013 12:36 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn SN User ein Gesetzbuch schreiben würden, da wäre die Sharia nichts dagegen!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?