06.07.13 09:41 Uhr
 1.071
 

Steuergedenktag: Ab Montag arbeiten wir rechnerisch nicht mehr für den Staat

Ab kommenden Montag arbeiten die deutschen Steuerzahler rein rechnerisch nicht mehr für den Staat. Der Bund der Steuerzahler hat den Tag daher zum "Steuergedenktag" erklärt.

Laut dem Bund der Steuerzahler schufteten die deutschen Steuerzahler rein rechnerisch seit Jahresbeginn nur für Sozialabgaben (zum Beispiel Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung oder Rentenversicherung) und Steuern.

Im Jahr 2011 war der "Steuergedenktag" ebenfalls am 8. Juli. Wegen des Schaltjahres mussten die Steuerzahler daher einen Tag mehr für den Staat arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Staat, Montag, Gedenktag
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 09:48 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was man dabei natürlich nicht vergessen darf: Da sind auch Sozialabgaben bei.

Wenn die nicht staatlich wären, müsste man sich da privat versichern, und das gibt´s auch nicht umsonst.

Insofern ist die Aussage "für den Staat arbeiten" nicht so ganz richtig.

Fairer wäre es, die Sozialabgaben rauszulassen, und diesen Tag nur anhand der Steuern zu berechnen. Das ist dann wirklich "nur" für den Staat.
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:01 Uhr von MRaupach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja THEORETISCH wäre das ja nicht einmal schlimm, wenn die Regierung mit dem Geld anständig haushalten würde.

Aber immer wenn die Milliarden sinnlos in den Wind schießen, dann frag ich mich ob es so viele Abgaben wirklich sein müssen.
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:28 Uhr von shadow#
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm
Wenn dir das nicht gefällt, steht es dir frei, dir einen anderen Staat zu suchen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?