06.07.13 09:36 Uhr
 16.243
 

Abhörskandal: So kann man die NSA frech mit den eigenen Waffen schlagen

Der Abhörskandal um den Geheimdienst NSA schlägt immer höhere Wellen, denn, wie man nun weiß, wird praktisch jeder Teil unserer Kommunikation belauscht.

IT-Experten haben sich jetzt etwas skurriles überlegt, um diesem "Wahn" zu begegnen. Sie entwickelten ein Programm, dass auf Knopfdruck sinnfreie Sätze erstellt, die jedoch jede Menge verdächtige Schlüsselwörter enthalten.

So kann man laut den Machern den NSA mit einem harmlosen Programm ordentlich auf Trab halten. Jedoch ist Vorsicht geboten: Wenn man plant in der nächsten Zeit in die USA einzureisen, sollte man das Programm vielleicht besser nicht nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Programm, Geheimdienst, NSA, Abhöraktion
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 10:10 Uhr von gerndrin
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
LOL
Dabei hatte ich vor über 10 Jahren schon mal die Angewohnheit Wörter wie Plutonimum, Atom, Uran und schmutzige Bombe an meine Mails zu pinnen...
War zu Zeiten von Echelon - das man ja nun scheinbar wieder ausgegraben hat.
Oder nie beendet!
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:13 Uhr von mymomo
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:54 Uhr von katorn
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
da ich ja sowieso nicht in das land der begrenzten unmöglichkeiten reisen will, ausser mit meinen nordkoreanischen feinden, um einen amoklauf mit einer schmutzigen bombe zu verhindern, sollte es nicht unmöglich sein, ein ZIPPO zwecks Garantiefall einzusenden.
Kommentar ansehen
06.07.2013 11:12 Uhr von Asasel
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Ist ja eine "Bomben(stimmung)" hier !

Geht ja ab wie eine "Rakete" !

Die Nachrichten hier werden "explodieren" !

:-)
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:40 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Ne, das übernimmt dann der BND. :D

Das die Alarmglocken bei denen wegen solchen Mails anspringen kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber ich möchte auch nicht unbedingt bei denen auf irgendeiner Liste auftauchen...wäre bestimmt ungünstig wenn man mal Urlaub in den USA machen will.
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:52 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wollen wir mal alle hoffen das nie Botnet Betreiber auf so eine Idee kommen und das Internet mit solchen Mails überschwemmen.
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:52 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
V3ritas


"Das die Alarmglocken bei denen wegen solchen Mails anspringen kann ich mir auch nicht vorstellen."


Also bei BND, Verfassungsschutz und MAD funktioniert das:

"Die deutschen Geheimdienste zum Beispiel durchsuchen im Rahmen der sogenannten Strategischen Fernmeldeaufklärung E-Mails, SMS und andere Kommunikationswege nach bestimmten Schlüsselbegriffen. Hauptsächlich soll es sich um Nachrichten von Nicht-Deutschen handeln. 37 Millionen solcher Botschaften waren es im Jahr 2010 (weil außergewöhnlich viel Spam darunter war), im Jahr darauf nur noch 2,9 Millionen. "

http://www.zeit.de/...


Lustigerweise landen diese ganzen Mails mit solchen Begriffen, die vor ein paar Jahren mal rumgegangen sind, scheinbar tatsächlich bei BND und Konsorten xD
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:33 Uhr von ruediger18
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jehova!
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1
Da steigt keine Firma aus dem Internet aus.
Die meisten Firmen (so wie auch ich) nutzen das Internet als öffentliche Werbeplattform. Der Mailverkehr ist in den meisten Fällen auch irgendwie harmlos, da steckt kein Wirtschaftsgeheimnis drin.
Das Internet begann als "offenes" Produkt. Was man dort schrieb, sollte jedem zugänglich sein.

Es kam erst viel später, dass man das Internet als soziale Plattform nutzte, quasi als privates Poesiealbum - oder um sensible Firmen-Daten als Netzwerk zu tauschen.

Die meisten Firmen werden ihre sensiblen Daten in der Cloud also weniger bei US-Provider hosten, sondern eher bei ausgesuchten deutschen Business-Cloud-Produkten. Die sind aber auch deutlich teurer. Da gibt es Verschlüsselungen und administrative User- und Rechteverwaltungen.

Denn wenn die Firmen aus dem Internet aussteigen, können sie gleich nach einer Minute die Firma beenden.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:30 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil:

"Weil die werden doch in der Regel per https bzw. per SSL-Verbindung versendet"

Mag sein dass deine Internetverbindung zu deinem eMail Provider so gesichert ist, der Provider versendet die Mail aber nicht verschlüsselt. Dafür müsstest du mit dem Empfänger der Mails erstmal ein Passwort vereinbaren. Demzufolge ist die Schlussfolgerung dass dieses Verfahren geknackt worden ist nicht zutreffend.
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:52 Uhr von Atheistos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die NSA den Schlüssel hat, nützt Dir auch keine Verschlüsselung etwas.
Kommentar ansehen
06.07.2013 16:26 Uhr von Graf_Kox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wil

Soweit ich weiß ist das nur sicher wenn man ein Passwort vereinbart, die Mail damit verschlüsselt und es dem Empfänger mitteilt. Was natürlich kaum jemand macht.
Kommentar ansehen
06.07.2013 16:58 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht eigentlich schon alles seit Jahren bekannt bzw. man konnte es erahnen?

Wie lange kann man schon z.B. bei Navy CIS sehen wozu die dort im Stande zu sein scheinen. Kameras oder Sateliten ansteuern, email lesen usw. usw. usw. Die haben (in der Serie) fast Zugriff auf jeden Server, oder kommen da rein. Seit 2003 kann man denen über die Schulter schauen, wie auch anderen Serien.

Oder man nehme Criminal Minds. Oder CSI Miami, die lt. Angaben auch Geräte verwenden die erst in der Erprobung sind um zu zeigen was möglich wäre.

Nur so ein Gedanke.
Kommentar ansehen
06.07.2013 17:08 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine Schmutzuige bombe gegen die Abhörer und eine wunderbare Anleitung für Atomare Waffen gegen die Penner.
Ps: Bomb in the White House
Kommentar ansehen
06.07.2013 18:17 Uhr von Zitrone_22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo: Hast du überhaupt Ahnung von Text Mining, oder wieso ist das Filtern so einfach?
Kommentar ansehen
06.07.2013 18:50 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seit den enthüllungen bekommt die NSA höchstwahrscheinlich schon einen ganzen haufen Bullshitdaten zugeschickt, weil Millionen skriptkiddis ihre Textminerskripte starten.

Naja ich werd nicht drüber traurig sein, aber seien wir ehrlich: in 2 Monaten ist die Sache vergessen und alles ist wie früher.
Kommentar ansehen
07.07.2013 00:20 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die spionieren doch schon seit der Nachkriegszeit in Deutschland und viele verhalten sich so, also ob das was Neues wäre.
Aber was sollen unsere Politiker schon sagen?
Die Reaktionszeit verrät doch alles!

Andererseits können wir doch froh sein, denn es geschieht doch alles im Namens der Terrorbekämpfung.
Der Datenschutz ist doch egal. ;)
Kommentar ansehen
07.07.2013 10:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit wie vielen dieser Drecksnews will man SN noch spammen?

Ist ja toll dass man ein Programm entwickelt hat (3 Zeilen Code) was sinnfreie Sätze zusammenpinnt aber glaubt wirklich jemand die NSA würde drauf reinfallen?
Kommentar ansehen
07.07.2013 23:24 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe obama hat das gleiche schicksal wie JFK.
prism ist purer rassismus, da explizit ausländer bespitzuelt werden.
obama ist hitler und osama bin laden in einer person, oder wie würde der pfarrer hier sagen: der teufel in nadlstreifen.
Kommentar ansehen
08.07.2013 04:00 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nutze das Internet auch zum kommunizieren, per chat oder e-mail: Ich soll also mit meinem Kommunikationspartner nur sinnfreien Sätze sprechen? Damit erübrigt sich die Kommunikation....
Kommentar ansehen
08.07.2013 04:00 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab jetzt lauten meine Kommentare:

I have a bacterial infection. Food poisoning. A toxic plume made an evacuation from my bowels.
Kommentar ansehen
08.07.2013 04:01 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder:

Mexican food + horchata shake = 1 am dirty bomb & a brown out. Like floaters off the dock, every time.
Kommentar ansehen
08.07.2013 05:42 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahaahhaahahahahhhhhaaaaa sooooooooooooooo unwitzig.

Als wenn da irgendjemand drauf reinfällt.
Kommentar ansehen
08.07.2013 05:53 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ms1889 mit der obama=hitler-meinung bist du nicht allein.

Habe ich mir auch gedacht. Die USA sind die

Verschworenen Faschistenstaaten von Amerika

[ nachträglich editiert von Superplopp ]

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?