06.07.13 09:30 Uhr
 366
 

Ferrari-Gegner aus China: Neue Bilder des Icona Vulcano aufgetaucht (Update)

Schon einmal wurde über den Icona Vulcano berichtet. Bei ihm handelt es sich um einen 900 PS starken Sportwagen, der Ferrari und Co. Konkurrenz machen soll (ShortNews berichtete).

Jetzt sind neue Bilder des Supersportwagens aufgetaucht. Seine Europapremiere feiert der Vulcano im September in London auf dem Salon Privé.

Auch der Preis des Wagens steht jetzt fest: Die Rede ist von satten drei Millionen Euro.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Update, Ferrari, Gegner
Quelle: www.driver.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 14:58 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der dürfte dann gleich miese Qualität wie der Krempel von Lamborghini haben. =D
Kommentar ansehen
06.07.2013 15:09 Uhr von CheesySTP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Millionen?

Ein bisschen überzogen!

Das Lustige:

Die technische Kompetenz kommt jedoch aus Italien. Die beiden Kooperationspartner Tecnocad Progetti (Karosserie) und Cecomp (Prototypenbau) kommen aus Turin.

[ nachträglich editiert von CheesySTP ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?