06.07.13 09:10 Uhr
 6.448
 

Beschlossenes Gesetz: Warnwesten sind ab 1. Juli 2014 Pflicht im Auto (Update)

In der heutigen Sitzung hat der Bundestag das Gesetz zum Mitführen von Warnwesten im Auto beschlossen. Damit zieht Deutschland im Vergleich zu zahlreichen anderen europäischen Ländern nach. Spätestens ab dem 01. Juli 2014 ist das Mitführen einer Warnweste Pflicht für Autofahrer.

In anderen europäischen Ländern besteht ein solches Gesetz schon seit Jahren. So muss in Belgien, Italien, Luxemburg, Slowenien, Spanien und Ungarn eine Warnweste getragen werden, wenn man dass Auto aufgrund eines Unfalles verlässt.

Und auch in Frankreich, Kroatien, Norwegen, Österreich, Portugal und der Slowakei gibt es die Pflicht, eine Warnweste im Auto mitzuführen und im Bedarfsfall zu tragen. Bei einer Zuwiderhandlung belaufen sich die Strafzahlungen je nach Land zwischen 14 Euro und 600 Euro.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto / Straße & Verkehr
Schlagworte: Auto, Update, Gesetz, Pflicht, Juli
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2013 09:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+21 | -19
 
ANZEIGEN
Wurde auch Zeit.

Die Weste wiegt nur ein paar Gramm und ostet praktisch nix. Im Vergleich zum Verbandskasten muss man sie in der regel auch nicht nach ein paar Jahren ersetzen.

Bei mir liegt eine im Kofferraum, seit ich Auto fahre. Dass das nicht bei allen Autofahrern der Fall ist, kann ich nicht verstehen. Da muss mal wieder erst der Gesetzgeber ran und es dem deutschen Michel vorschreiben..
Kommentar ansehen
06.07.2013 09:39 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Spanien schon seit Jahren, auch 2x Warndreieck ist Pflicht.
Kommentar ansehen
06.07.2013 09:56 Uhr von SpankyHam
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:08 Uhr von ZRRK
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@SpankyHam
Wenn wir Deutschen keine feste Regeln und Gesetze haben, fühlen wir uns einfach nicht wohl, aber selber denken ist auch anstrengend und anstatt den logischen Schritt selber zu vollziehen, muss uns das erst vorgeschrieben werden.
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:21 Uhr von Johnny Cache
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Presseorgan
Das mit der abnehmenden Warnwirkung ist leider wahr. So sinnvoll es damals war daß Motorräder mit Licht fahren sollten, so ist es vollkommen daneben das selbe mit dem Auto zu tun, denn Motorräder sieht man jetzt fast noch schlechter als damals.
Auch was Warnsignale angeht ist weniger manchmal mehr.
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:25 Uhr von cvzone
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@SpankyHam
Weil manche Sachen einfach wichtiger sind als das Recht egoistisch und ignorant zu sein.
Kommentar ansehen
06.07.2013 10:46 Uhr von Shagg1407
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2013 11:28 Uhr von V3ritas
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was das gemecker soll. So eine dämliche Warnweste kostet keine 5 Euro und es kann ja wohl niemand, der bei klarem Verstand ist, behaupten, das es schadet, wenn man bei einem Unfall eine Warnweste trägt.

Dabei ist es auch egal, ob die im Kofferraum oder im Handschuhfach liegt...denn wie jeder mit Führerschein wissen sollte ist das erste, was man macht wenn man an einen Unfallort kommt, die Rettungskräfte informieren und die Unfallstelle mit dem Warndreieck absichern...da die meisten Menschen das Warndreieck im Kofferraum haben, ist die Weste da genauso gut aufgehoben wie im Innenraum.

Klar ist das wieder was, wo man bei einer Kontrolle einen 5er mehr abdrücken muss, sollte die Weste fehlen...aber ganz ehrlich...wer solche Sachen nicht beisammen hält, der muss Lehrgeld zahlen.

Ich bin auch nicht der genauste, aber Weste, Warndreieck und Verbandskasten hab ich immer im Wagen. Das gehört da einfach rein und gut is.

Wenn ich schon solche Argumente lese von wegen abnehmende Warnwirkung...ja klar...wenn man Nachts einen Unfall auf der Landstrasse hat, ist es dann natürlich viel ungefährlicher, die Weste einfach wegzulassen...die Leute sind ja eh an die Wanrfarben gewöhnt und würden auf diese grelle Neonfarbe im Dunkeln eh nicht reagieren...oh mann.^^
Kommentar ansehen
06.07.2013 11:51 Uhr von V3ritas
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@Zensus

4,45 Euro für 2 Westen bei kostenlosem Versand...ja da wird natülich jeder Arm und da man die ja wie Strom und Sprit alle paar Km neukaufen muss kann ich das schon verstehen....

Wer die 5 Euronen nicht hat, der sollte sich vielleicht überlegen, ob ein Auto das richtige für einen ist.

Schließlich muss man da auch regelmäßig Teile austauschen, die nen bisschen mehr als 5 Euro kosten.
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:30 Uhr von ghostrider12
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wann beschliessen die den mal endlich Mautgebühren für jeden ausländischen Mitbürger der unsere Strassen benutzt.
Kommentar ansehen
06.07.2013 14:28 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich z.B. auf der Autobahn eine Panne habe, oder gar nach einem Unfall die Autobahn blockiere werde ich einen Teufel tun, von wegen Warnweste anziehen, sondern schauen, dass ich über die Leitplanken komme....
Kommentar ansehen
06.07.2013 16:53 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ganz doof gefragt, wenn mein Auto vier Sitze und damit auch potentiell vier Passagiere hat müßte ich ja eigentlich immer auch vier Westen mitführen, da ja sonst im Ernstfall einige ohne Weste dastehen und somit meinetwegen eine Ordnungswidrigkeit begehen würden, oder?
Kommentar ansehen
06.07.2013 19:42 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also weiß nicht wozu die Pflicht nun kommt, wer nachdenk weiß das eine Weste besser ist. Ich habe jedenfalls zwei Westen in jedem Auto.

Warum immer diese Gesetze, wir sind doch mündige Bürger oder doch nicht???
Kommentar ansehen
06.07.2013 19:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Günstige Warnwesten ... nur 50.- Euro
Habe heute Nacht alle Lagerbestände und Produktionen aufgekauft.
Günstige Warnwesten ... nur 50.- Euro
Kommentar ansehen
06.07.2013 20:00 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi
Dann muß ich mir noch ein paar holen. ;)
Kommentar ansehen
06.07.2013 21:31 Uhr von V3ritas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL

Naja,anscheinend denken nicht alle so,sondern halten Warnwesten für eine Verschwörung des Weltfinanzwesens oder was weiß ich was es da für Einwende geben könnte.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 22:57 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nein es muss nur eine im Auto sein... ich habe zwar auch eine hab aber in meinen Auto vorne nirgends Platz für solches gelumpe... also wenn ich auf der Autobahn liegen bleiben würde verschwinde ich sofort hinter die Leitplanke und such bzw ziehe nicht erst das Ding an um dabei Platt gefahren zu werden.
Kommentar ansehen
06.07.2013 23:28 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"So eine dämliche Warnweste kostet keine 5 Euro
Teuro hier Teuro da...
Strompreise Benzinwucher Mietwucher Pleitestaaten und und und..der Zahle Depp hats ja......
Dann soll sie der TÜV kostenlos verteilen,ihm gehts ja immer nur um die Sicherheit,nie ums Geld bei den Spottpreisen (ironie)
Wer weis was da noch für Schadstoffe aussdünsten?"

Tausende Euros für eine Auto ausgeben aber bei 5€ für ´ne Warnweste wird gemeckert?
Jung, das is´n Päckchen Kippen, wie knauserig kann man denn nur sein?

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
06.07.2013 23:41 Uhr von MegaIdiot
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde für eine solche Warnweste sogar noch auf meinem Moped Platz und ich habe keinen Stauraum für nen Helm oder sowas. Bei mir wandert das Teil in den Rucksack, da kann der noch so voll sein, Warnweste und Verbandszeug kommt mit.
Auch sind mir die paar € die Louis für so eine verlangt nicht zu viel gewesen, nach einem mehrere hundert 100€ werten Neuaufbau wäre die für mich falsch gespart.
Sogar in unserem Auto ist eine Warnweste für alle vier möglichen Leute drin, eine hängt über dem Sitz des Beifahrers, die anderen sind in den Seitenklappen des Kofferraumes.

Ich kann ganz ehrlich nicht verstehen, warum man sich so anstellt. Ein Mal kommt was sinnvolles, da will man uns nicht schaden, wird gleich wieder ein Komplott, ein riesen Betrug am Bürger vermutet.
Leute, es geht hier um eure Sicherheit!
Spät nachts auf der Landstraße einen Platten? Reifen tauschen tlw auf der Straße? Kein Problem! Ich Leuchte wie ein paar Katzenaugen.
Ih rmüsst auf den ADAC warten und eure Batterie ist tot? Mich sieht man schneller, ich leuchte fast heller als die gelben Engel!
Ihr seid Ersthelfer und der arme blutende Kerl sollte besser nicht bewegt werden ohne den Arzt? Kaum besorgnis erregend, ich falle auf auf der Straße.

Leute, es geht hier ums gesehen werden auf der Straße und nicht um die schwarz weiße Einheitskleidung im Knast mit der man die Gleichheit der Leute erzwingt.
Tut euch selbst den gefallen.
Kommentar ansehen
07.07.2013 00:04 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
keineahnung13, bevor du dich hinter die Leitplanke verkrümelst, musst du eh an den Kofferraum, um das Warndreieck rauszuholen. Bei mir liegt beides im selben Fach.

Also mit einem Griff Dreieck und Weste raus.

Ab hinter die Planke und einen kleinen Spaziergang machen, um das Dreieck aufzustellen. Dabei zieht man sich schnell die Weste an und ist nicht nur sicher hinter der Planke, sondern wird, z.B. vom Pannenhelfer oder Rettungskräften besser gesehen.
Kommentar ansehen
07.07.2013 00:22 Uhr von V3ritas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Um das gequatsche mit der Autobahn jetzt mal zu beenden...ich glaube jeder, der schon eine Zeit lang mit dem Auto unterwegs ist, der kann zwischen einem Unfall auf der Autobahn und einem auf der Landstrasse und einem in der Stadt unterscheiden. Hat man einen Unfall auf der Bahn, ist das meistens eh schon erledigt...

Bei einer Panne sollte man das Dreieck aufstellen und dabei kann man doch wohl die Weste anziehen...danach begibt man sich hinter die Leitplanke und wartet auf den Autodienst.

Bei einem Unfall auf der Landstrasse ist es so oder so zu empfehlen die Weste anzuziehen...selbst bei guten Sichtverhältnissen können Landstrassen mitunter schlecht einzusehen sein, darum sollte man auch hier das Dreieck aufstellen...und auch hier kann man dabei gleich die Weste anziehen.

In der Stadt halte ich je nach Strassenlage eine Weste nicht unbedingt für nötig...tagsüber ist meistens soviel Verkehr, das sich sowieso ein Stau mit Gaffern bildet.^^

Auf jedenfall muss man von einem Autofahrer erwarten können, solche Entscheidungen selbst zu treffen,nachdem er die Situation eingeschätzt hat. Ich meine mich auch daran erinnern zu können, das ich diese Sachen in der Fahrschule aufgeschnappt habe und sollte ich nicht in einer völlig weltfremden Fahrschule gewesen sein oder sich die Ansichten in den letzten 11 jahren massiv geändert haben, behaupte ich mal, das jeder mit einem Führerschein ähnliches im Kopf behalten haben sollte...es sei denn natürlich manche haben keinen Schein...wobei ich mich dann frage worüber wir hier eigentlich diskutieren.^^
Kommentar ansehen
07.07.2013 01:24 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich hätte alles darauf verwettet, dass die Warnwesten zumindest für den Fahrer auch schon in De Pflicht sind. Führe sie schon seit 2009 im Auto mit
Kommentar ansehen
07.07.2013 09:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fast richtig. Wenn das Fahrzeug gewerblich genutzt wird, brauchst du in D tatsächlich schon länger ne Weste.

Laut einem Bekannten bei der Rennleitung fällt darunter sogar schon der Pizzafahrer.
Kommentar ansehen
07.07.2013 09:33 Uhr von Mister-L
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Glück ist das noch nicht für Motorräder eingeführt worden,denn bei den meisten hat man dafür gar keinen platz.

Wenn man sich mal anschaut wie viele Zweiradfahrer unterwegs sind mit Warnweste,da verpufft doch die Wirkung der Warnweste weil sich Opa Müller nicht sicher genug fühlt und schon beim Fahrtantritt eine Warnweste anzieht.

Habe auch schon bei so nem Westenfuzzi angehalten und gedacht der hat ne Panne und wollte helfen,nöö der machte nur ne Pause und trug die Warnweste seit Fahrtbeginn.

Das ständige tragen von Warnwesten sollte verboten sein,wenn sich manche Leute unsicher fühlen können sie sich ja ne Neongelbe Jacke kaufen.
Kommentar ansehen
07.07.2013 09:46 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch eine im Auto. Bei Firmenfahrzeugen ist das ja eh schon länger Pflicht.
Das die Warnwirkung durch die Menge dann abnimmt, mag vielleicht stimmen, aber das kann man wohl kaum als Argument dagegen sehen.
Weil ohne Warnweste ist es dann sicherlich nicht besser, mhh.

Frage mich jetzt nur, ob man nur eine im Auto braucht oder für jeden Insassen?

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht