05.07.13 21:38 Uhr
 317
 

Bundeswahlausschuss lässt 18 neue Parteien zur Bundestagswahl zu

Der Bundeswahlausschuss hat in seiner Sitzung insgesamt 18 weitere Parteien zur Bundestagswahl zugelassen.

Unter anderem wurde die Alternative für Deutschland, die Partei der Vernunft und die Deutsche Kommunistische Partei, zugelassen.

Zusätzlich hat der Bundeswahlausschuss die CSU, CDU, SPD, FDP, Bündnis90/Die Grünen, die Freien Wähler, die Piratenpartei und die NPD als etablierte Parteien anerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wwewrestling
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Zulassung, Bundestagswahl
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 22:07 Uhr von jschling
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
da musst ich doch erstmal in der Quelle gucken: selbstverständlich ist DIE LINKE ebenfalls eine etablierte Patei
Kommentar ansehen
05.07.2013 22:26 Uhr von Floetistin
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass eine ganze Reihe neuer, bzw. erstarkender Parteien ein Indiz dafür sind, dass die Bürger mit den etablierten unzufrieden sind.

Hoffnung sehe ich vor allem in den Piraten und der Linken. Allerdings haben beide Einstellungen z.B. zum Asylwesen die ich lieber nicht mit eigenen Worten schildern möchte. Das würde eh nur zensiert werden.

Mal sehen wie sich das entwickelt. Ich denke dieses Jahr werden wir eine kleien Überraschung erleben, was das Wahlergebnis angeht.

In 4 Jahren dann die große Überraschung.

Gut oder Schlecht - man wird es sehen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 23:23 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN