05.07.13 18:54 Uhr
 235
 

Düsseldorf: 24-jähriger Arbeitsloser randaliert in Wohnung seiner Großeltern

Ein 24-jähriger Arbeitsloser ist zu einer Geldstrafe von 1.000 Euro durch ein Gericht verurteilt worden.

Grund dafür ist, dass der Arbeitslose von seinem Großvater, in dessen Wohnung er schlief, bereits um 10:45 Uhr geweckt wurde, was ihm zu früh war. Daraufhin attackierte er seinen Großvater und warf das Telefon herum, damit dieser nicht die Polizei rufen konnte.

Vor Gericht gab er zu, dass er gerne länger schläft und auch gerne einen Joint raucht. Auch sagte er, dass er ein Anti-Aggressionstraining besuchen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, 24, Arbeitslose, Großeltern
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 20:16 Uhr von azru-ino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es nun mal auf SN. Die meisten User wollen doch nur dauernd empört über andere sein.
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:58 Uhr von Samsara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall von "friedlicher Kiffer".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?