05.07.13 18:18 Uhr
 149
 

Türkei: 15 Personen wurden im Zusammenhang mit Gezi-Park Protesten festgenommen

In der Türkei wurden erneut Personen festgenommen, denen vorgeworfen wird, bei Demonstrationen Molotow-Cocktails geworfen und Sachbeschädigung am Privateigentum begangen zu haben.

Es wurden 15 Personen verhaftet, die im Namen von Terrororganisationen während der vergangenen Demonstrationen aktiv gewesen sein sollen. Bei Hausdurchsuchungen wurden in diesem Zusammenhang Beweise wie Dokumente und CDs sichergestellt.

So sagte auch der der freie Journalist und Autor Eren Güvercin: "Trittbrettfahrer aus verschiedenen politischen Lagern, links bis rechts, heizen die Atmosphäre mit Falschinformationen und Fakebildern (Bilder vom Istanbul-Marathon etc) auf."


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Park, Zusammenhang, Gezi-Park
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
Urteil: Eltern müssen Antworten auf Sexfragen in Grundschule akzeptieren
Erste Opfer durch Sturm "Friederike"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 18:32 Uhr von tipico
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt geht die große Säuberungsaktion wohl los...
Kommentar ansehen
05.07.2013 22:04 Uhr von Samsara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Türkei: 15 Personen wurden im Zusammenhang mit Gezi-Park Protesten festgenommen"

Die sollten froh sein, dass sie nur verhaftet wurden und nicht gleich öffentlich hingerichtet wurden...
Kommentar ansehen
06.07.2013 09:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Den Straftatbestand "Beledigung des Türkentums" gibt es nicht in Deutschland.

"Dein rassistischer Kommentar wurde gemeldet."


"Komm Pussy, Pussy, komm....."
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:24 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso?

I love turkey!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Junge Zuschauer kritisieren alte Sitcom "Friends"
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
BR Volleys Vs. Spacer´s Toulouse: Spektakuläre Ballwechsel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?