05.07.13 18:17 Uhr
 645
 

Österreich: Schwedenbomben erstmals auch im Sommer - Niemetz nimmt neue Mitarbeiter auf

Nachdem der insolvente Schwedenbombenhersteller Niemetz von der Heidi Chocolat AG übernommen wurde, geht es aufwärts.

So sucht das Unternehmen nun 20 neue Mitarbeiter, die für Produktion und Administration zuständig sein sollen.

Auch wird in neue Produktionslagen investiert und erstmals gibt es dieses Jahr keine Sommerpause, was dazu führt, dass die Schwedenbomben auch im Juli und August erhältlich sein werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Sommer, Schwedenbombe, Heidi Chocolat AG
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 18:24 Uhr von montolui
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...ab in den Luftschutz-Bunker...
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:41 Uhr von montolui
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Warpilein2: Negerkuss = Diskriminierung

das heißt jetzt: Maximalpigmentierte Schaumwaffel...
Kommentar ansehen
05.07.2013 20:42 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Achso...dachte Schwedenbomben sind Köttbullar.
Kommentar ansehen
05.07.2013 20:54 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warpilein2 nun mal langsam, er hat die News aus der Quelle richtig wieder gegeben und darf nicht seine eigene Meinung dazu schreiben.

montolui Negeküsse heissen die :-)

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 20:56 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In Österreich wird die Süßigkeit generell „Schwedenbombe“ (eine Marke der Walter Niemetz Süßwarenfabrik; vgl. Gattungsname) genannt, in Westösterreich, in der Schweiz und in Deutschland auch „Mohrenkopf“, in Deutschland auch „Negerkuss“, in Mittelwest- und Südwestdeutschland auch „Schokokuss“, zum Teil auch „Schaumkuss“.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?