05.07.13 18:14 Uhr
 242
 

Österreich: Crowdfunding bald bis 250.000 Euro erlaubt

Kurz vor der Sommerpause konnte sich die österreichische Regierung doch noch auf einen Kompromiss in Sachen Crowdfunding einigen.

In Zukunft dürfen so statt wie bisher 100.000 Euro ganze 250.000 Euro für Projekte via Crowdfunding gesammelt werden.

Anfangs hatten die Wirtschaftsvertreter gefordert, dass eine volle Informationspflicht erst ab fünf Millionen Euro herrschen soll, was die SPÖ aber ablehnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Österreich, Crowdfunding, Sommerpause
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?