05.07.13 17:41 Uhr
 485
 

Studie: "One-Night-Stand" führt zu Depressionen

Eine Umfrage unter 3.900 amerikanischen Studenten ergab, dass über die Hälfte von denjenigen, die Gelegenheitssex hatten, sich psychisch gestresst und unwohl fühlen.

Häufig wechselnde Geschlechtspartner erhöhen die Sucht nach Steigerung der Befriedigung. Da diese Steigerung in den meisten Fällen ausbleibt, führt diese Sucht zu Depressionen. Zu diesem Schluss kommt die Sexualtherapeutin Gabriele Maurer-Waitschacher vom Kärntner Institut für Sexualtherapie.

Es besteht eine Verbindung zwischen häufig wechselnden Geschlechtspartnern und dem Anstieg psychischer Erkrankungen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Studie, Depression, Psyche, One-Night-Stand
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 18:10 Uhr von el_padrino
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kann ich nicht bestätigen...ich fühl mich super :)
Kommentar ansehen
05.07.2013 18:14 Uhr von montolui
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@el_padrino: Depressive verweigern die Bestätigung und fühlen sich super...
Kommentar ansehen
06.07.2013 13:53 Uhr von Fomas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aha wer hat die Studie in Auftrag gegeben? Die katholische Kernliga? Ja ja, nur Monogamie ist die richtige Beziehungsform. Schon klar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?