05.07.13 17:12 Uhr
 1.390
 

Lucke (AfD): "Jeder kleinste Vorfall wird aufgeblasen"

Der Sprecher der neuen Partei "Alternative für Deutschland" beklagt sich über eine - so Lucke - verzerrte Darstellung seiner Partei in den Medien.

Es werde in erster Linie Negatives berichtet. Jeder kleinste Vorfall werde "aufgeblasen". Selbst einzelne, 25 Jahre alte, Personalien reichten für manche Medien zur "Empörung".

Ein grundsätzliches Misstrauen gegen angebliche Populisten sei häufig in eine Lust an der Diffamierung umgeschlagen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skytrain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Vorfall, Bernd Lucke
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 17:17 Uhr von Kanga
 
+31 | -12
 
ANZEIGEN
die anderen parteien haben halt ne fette angst vor denen....zu Recht

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:41 Uhr von Major_Sepp
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Kann ich gut nachvollziehen, die AfD hat trotzdem keine Chance die 5 Prozent Hürde zu schaffen und spätestens Ende des Jahres redet keiner mehr davon.
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:50 Uhr von Klugbeutel
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, Politik ist nun mal ein dreckiges Geschäft.
Macht-geilen, verlogenen Lobbyisten, zu denen die meisten Politiker zählen, ist jedes Mittel recht um die Konkurrenz auszuschalten. Und in den Massenmedien haben die Typen ihre Leute, einige Parteien sind sogar Mitinhaber von Medienkonzernen.
Also willkommen in der Realität

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:51 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist die gleiche Argumentation die ich seit mittlerweile Jahren von den Piraten höre. Man ist es niemals selbst in schuld, sondern immer die anderen, und dort vor allem die bösen, bösen Medien. Dabei haben es die Parteien selbst in der Hand. Oftmals sind sie die genannten "Vorfälle" selbst in schuld und könnten sie häufig auch vermeiden. Daneben fehlt einfach die Offensive.

Man betet den ganzen Tag lang die immer selben Phrasen herunter, und glaubt dann, dass Medien damit jemanden hinter dem Ofen hervor locken könnten. Dabei geht es in den Medien um Sensation und auch ein wenig Drama. Das kann man sich ja auch durchaus positiv zunutze machen. Machen andere ja auch.

Was aber hinzu kommt ist schlicht, dass seine Behauptung sagt, dass es bei anderen, auch den etablierten Parteien, anders sei. Dem ist aber nicht so. Man rufe heute mal die Seiten größerer Tageszeitungen auf. Dort wird jede Partei aus den verschiedensten Gründen durch den Kaffee gezogen. Natürlich haben viele Parteien ihre Haus- und Hofpresse, aber sie haben mindestens genauso viele Gegner. Die haben aber gelernt damit umzugehen und auch ein stück damit zu kokettieren.

Mein Tipp - Weniger jammer und einfach mehr machen. Niemand will eine Partei sehen, die sich ständig in die Opferrolle drückt und die alles nur nicht sich selbst in der Verantwortung sieht. Was soll man davon als Wähler erwarten?
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:53 Uhr von MRaupach
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Zum einen: Er hat sowas von Recht, aber das hat die Presse ja auch schon erfolgreich bei den Piraten gemacht ;)

Zum Anderen: Meinungen und Kommentare höre ich nicht gerne, deswegen wird wieder gewürfelt ;)


Das Würfelergebnis ist die 6: PDV- Partei der Vernunft .. hoffentlich finde ich da ne News ^^
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:57 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Na irgendwie logisch?! Man will u braucht Aufmerksamkeit u die erreicht man nur durch die Massenmedien. Wer heutzutage nicht weiß wie man mit denen umgehen muss, bzw. sich präsentieren muss, dann darf man sich auch nicht wirklich wundern wenn negative Presse entsteht. Für positive Presse muss man was tun, negative kriegste Geschenkt.
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:59 Uhr von anaximander
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Klar, dass die 5-Parteien-Koalition in unserer Volkska... äh, Bundestag Fracksausen kriegen, wenn Könner kommen, die die 4 Grundrechenarten beherrschen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 18:00 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wayne, in anderen Parteien werden auch Dinge aufgelasen. Man erinnere sich nur an Gabriele Pauli ala "Domina", oder die ganzen Piratenskandale, wo einer nur ein mal gegen die eigene Partei war und schon als "Spalter" gebranndmarkt war.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 18:12 Uhr von FlatFlow
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Man hat Angst vor der Partei, deswegen muss man sie in Vorfeld deformieren und Personen diskreditieren.

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 18:26 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wilkommen in der Realität
Bei den Meisten Parteien werden immer wieder Personalien aus den 80gern aufgetischt
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:04 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: Wenn du dich bei der AfD mal nicht täuschst! Die wird eher auf 10% kommen. Ich messe seit Wochen verschiedene Indikatoren, so wie ich es bei der Piratenpartei vor 2 Jahren auch gemacht habe. Und ich lag bislang bei den Prognosen immer extrem treffsicher richtig (bis auf 1 Ausnahme - bei der Niedersachsen-Wahl sagte ich zwischen 3 und 4% voraus).
Die Zustimmungswerte online sind riesig, bis zu 2000 Personen liken Kommentare bei Welt, die pro AfD sind. Das übertrifft sogar die Zustimmung der Piraten, als sie in den Umfragen bei 11-12% lagen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:06 Uhr von ghostinside
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Zitat passt auch ganz gut zur gesamten Partei AfD...
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:08 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Is doch nix neues da oben...Lug, Trug und Hetzerei gegen andere ^^
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:11 Uhr von Ich_denke_erst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die AfD ist eine Luftpumpenpartei wie die Piraten. Die erhalten max. 2 % weil es der Mehrheit in Deutschland immer noch hervorragend geht und deshalb keiner einen Wechsel will. Es könnte ja dann unangenehm werden in der Hängematte.
Wenn man nicht in der Verantwortung steht kann man ja einen auf dicke Backen machen. Das beste Beispiel sind für mich die Grünen. Blättert doch mal in den Wahlversprechen der 80er und schaut was die daraus gemacht haben. Sobald die an den Fleischtöpfen waren war es vorbei mit den guten Vorsätzen. Wieviele Parteien sind denn die letzten Jahre als Vaterlandsretter aufgetreten, wurden hochgejubelt und waren dann innerhalb kürzester Zeit zerstritten und wieder weg?
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:13 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing

Die Herausforderung nehme ich gerne an. Das Gros der Leute die ich so kenne, was ein guter Durchschnitt durch verschiedene Schichten ist, hat von der AfD noch nie etwas gehört. Die AfD ist ähnlich wie die Piraten eher ein Internetphänomen und wird auch dort am Meisten diskutiert, und dort auch nur an bestimmten Stellen.

Ich sehe die AfD aktuell bei 1-2 Prozent, die Piraten sogar noch darunter. Beide Parteien haben zudem das Problem, dass sie über nur bedingte Werbemittel verfügen und somit auch nur wenig tun können um bekannter zu werden.

Ich wüsste aktuell auch nicht, wo das Potential der AfD herkommen soll. Die CDU erlebt aktuell enormen Zuspruch, die FDP wird so sicher wie das Amen in der Kirche über 5%, wahrscheinlich merklich darüber kommen. Daneben streiten sich SPD, Grüne und Linke.

Wo die AfD 10% herholen soll ist mir schleierhaft. Vor allem aber verstehe ich nicht auf welcher Basis. Die AfD ist eine Ein-Themen-Partei, die sich genau darauf ausruht und die primär aus alten Parteilegionären von CDU und FDP besteht. Kaum frische Gesichter, sondern eher Leute, die das was sie nun kritisieren über viele Jahre bereitwillig mitgetragen haben.

Aber gut, ich lasse mich gern überraschen. Es sind ja nur noch knappe 2 Monate, eigentlich weniger, da nun erstmal die große Sommerpause eintritt.

Ich komme dann gerne auf dich zurück. :)
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:18 Uhr von cheetah181
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ist Accountsharing eigentlich verboten auf SN? Oder warum bombardiert uns die AfD-Wahlkampfabteilung gleich von 4+ verschiedenen Accounts aus?

http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:51 Uhr von Floetistin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Heul doch!
Kommentar ansehen
05.07.2013 20:49 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ cheetah181 hast recht, soll nicht aufallen aber so wie die das machen fällt es richtig auf.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?